Hansa Rostock: Frederik Lach unterschreibt

Abwehrspieler kommt aus Wattenscheid

Frederik Lach von der SG Wattenscheid gegen Aygün Yildirim vom SC Verl

Frederik Lach (l.) schaffte mit Wattenscheid den Klassenerhalt in der Regionalliga. ©Imago images/Dünhölter SportPresseFoto

Hansa Rostock legt nach und holt den sechsten Neuzugang für die kommende Saison. Aus der Regionalliga West kommt Frederik Lach von der SG Wattenscheid 09 an die Ostsee. Der Innenverteidiger unterschreibt einen bis zum nächsten Sommer gültigen Vertrag.

Kopfballstark und ruhig am Ball

Der großgewachsene Abwehrmann wurde beim VfL Bochum ausgebildet, spielte anschließend in der Regionalliga Nord beim VfB Oldenburg und seit einem Jahr in Wattenscheid. Mit dem Klub von Sportdirektor Peter Neururer schaffte er den Klassenerhalt.

„Seine Qualitäten gepaart mit seinem Auftreten auf dem Platz können für uns zu einem echten Gewinn werden“, sagt Vorstand Sport Martin Pieckenhagen zum 23-Jährigen. Lach fällt durch große Ruhe am Ball sowie Kopfballstärke und Präsenz bei defensiven Standards auf. Durch seine Beidfüßigkeit ist er auf beiden zentralen Positionen einer Vierer- und überall in einer Dreierkette einsetzbar.

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter Betway? Jetzt aktuelle Betway Erfahrungen lesen & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!