Neuling der Liga: Hamadi Al Ghaddioui

26-jähriger Angreifer aus Lotte

Spielervorstellung Hamadi Al Ghaddioui

Bei seiner Verpflichtung ging Hamadi Al Ghaddioui noch davon aus, in der anstehenden Spielzeit mit Ismail Atalan zusammenzuarbeiten – dies hat sich seit gestern bekanntlich geändert. Der 26-Jährige, der in der abgelaufenen Spielzeit noch für die Dortmunder Reserve aktiv war, wird folglich einen neuen Trainer überzeugen müssen.

Immer für einen Treffer gut

Daniel Farke, Ex-Trainer des Angreifers, konnte er mit seinen Treffern in der letzten Spielzeit sicherlich für sich gewinnen. 19 Tore gelangen dem gebürtigen Bonner, zudem legte er zweimal für einen seiner Mitspieler auf.

In 33 Spielen stand der Angreifer in der Startelf, bei knapp 2900 Spielminuten ergibt seinen Ausbeute einen Schnitt von 137,6 Spielminuten, die der 26-Jährige für eine Torbeteiligung benötigte. Mit seinen 21 Scorerpunkten brachte er es zudem auf einen Anteil von 35,2 Prozent an allen Dortmunder Treffern.

Bonn gehörte auch sportlicher zu der Vita von Al Ghaddioui. In der Jugend kickte er zunächst für den Turnerbund 1906 Witterschlick, danach ging es weiter zu den Sportfreunden Brüser Berg. 2011 wagte der großgewachsene Angreifer dann den Schritt nach Leverkusen, wo er für die zweite Mannschaft spielte. Über den SC Verl und BVB II führt sein Weg nun zu den Sportfreunden.

Seine Abschlussqualitäten konnte der Deutsch-Marokkaner bislang immer unter Beweis stellen. Für Leverkusen war er 16-mal in 89 Spielen erfolgreich, 19-mal traf er bekanntlich in der abgelaufenen Spielzeit. Für den SC Verl markierte der Stürmer 28 Tore in 60 Ligaspielen – er traf also fast in jedem zweiten Match.

Wo landen die Sportfreunde Lotte 2018? Jetzt wetten!