Preußen Münster: RB Leipzig an Warschewski interessiert?

Stürmer steht unter Beobachtung des Bundesligisten

Tobias Warschewski, Stürmer des SC Preußen Münster.

Tobias Warschewski erzielte in 20 Einsätzen bislang vier Treffer für Preußen Münster. ©Imago

Wenn es um die Aufzählung der momentan größten Talente der 3. Liga geht, dann dürfte ein Name in den Ranglisten immer sehr weit vorne auftauchen: Tobias Warschewski. Der Stürmer des SC Preußen Münster hat in dieser Saison bereits mehrfach auf sich aufmerksam gemacht, in 20 Einsätzen für die „Adlerträger“ steuerte er vier Treffer und einen Assist bei.

Damit hat sich der 19-Jährige in den Fokus der U19-Nationalmannschaft gespielt, für die er jüngst erstmals nominiert wurde. Und offenbar steht Warschewski auch schon auf dem Zettel bei dem einen oder anderen höherklassigen Verein: Wie die Münstersche Zeitung berichtet, soll der Youngster vom Bundesligisten RB Leipzig beobachtet worden sein.

Macht ein Wechsel nach Leipzig Sinn?

Sicher dürfte die Verlockung groß sein, in die Bundesliga zu wechseln. Allerdings wäre gerade Leipzig ein sehr gewagter Schritt, denn RB hat die U23 für die kommende Saison vom Spielbetrieb abgemeldet. Warschewski müsste also direkt den Sprung in den Profi-Kader schaffen. Und das würde zumindest angesichts der aktuellen Konkurrenz in Leipzig (u.a. Werner, Poulsen, Forsberg und Burke) sehr schwierig werden.

Das Talent, es bald höherklassig zu versuchen, ist bei Tobias Warschewski aber ohne Frage vorhanden. Er hat erst im vergangenen Jahr einen Profi-Vertrag bei Preußen Münster unterschrieben, der bis Juni 2018 läuft. Dadurch könnte sich in diesem Sommer für den SCP die letzte Gelegenheit bieten, mit einem Verkauf des Youngsters zumindest noch ein wenig Geld einzunehmen.

Gewinnt Münster gegen Aalen? Jetzt wetten!