VfR Aalen: Mutige Offensive nicht belohnt

Wegkamp trifft nach 839 Minuten wieder

Gerrit Wegkamp trifft gegen Hansa Rostock

Knoten geplatzt. In Rostock erzielte Gerrit Wegkamp seinen fünften Saisontreffer. ©Imago

839 Minuten war Gerrit Wegkamp ohne eigenen Treffer, ehe er in Rostock endlich sein fünftes Saisontor markierte. So richtig freuen konnte sich der 23-Jährige am Ende aber nicht, verpasste der VfR doch den verdient gewesenen Auswärtssieg. Die eigentlich defensiv erwarteten Gäste von der Ostalb zeigten an der Ostseeküste eine mutige Offensiv-Leistung, die Wegkamp mit dem verdienten 1:0 untermauerte. Wie schon in den vergangenen Spielen mangelte es bei der Vollmann-Elf aber an der Chancen-Verwertung, sodass Hansa kurz vor Schluss nach einem Standard noch zum 1:1 ausglich.

Dass wir 30 Meter vorm Tor einen Ballverlust haben, ist ärgerlich. (Peter Vollmann)

Trainer Peter Vollmann, der laut NDR vor dem Spiel mit einem Punkt zufrieden gewesen wäre, kritisierte vor allem über das Zustandekommen des Rostocker Tores. „Dass wir 30 Meter vorm Tor einen Ballverlust haben und dadurch dann der Freistoß entsteht, ist natürlich sehr ärgerlich“.  Mit dem 14. Unentschieden der Saison hat das Team von der Ostalb eine große Chance verpasst, würde es nämlich nun in der virtuellen Tabelle beim drohenden Neun-Punkte-Abzug auf dem vorletzten Platz stehen.

Sieg gegen Großaspach angepeilt

Auch wenn es für gute Leistung keine Punkte gibt, sollte der Auftritt an der Ostsee aber mutig für die kommenden Aufgaben stimmen. „Wir müssen versuchen, beim nächsten Mal wieder zu gewinnen“, hakte Vollmann die verlorenen Zähler in Rostock schnell wieder ab und richtete seinen Blick aufs nächste Heimspiel. Gegen Großaspach will sich der VfR dann mit drei Punkten belohnen.

Gewinnt Aalen gegen Großaspach? Jetzt wetten!