1. FC Magdeburg: Aubele kommt nicht

Testspieler kann Anforderungen nicht erfüllen

Magdeburg, FCM Sportchef Mario Kallnik

Weiterhin auf Torwart-Suche: FCM-Sportchef Mario Kallnik ©Imago

Mit Andreas Ludwig verpflichteten die Elbstädter am gestrigen Mittwoch den nächsten neuen Akteur für die kommende Spielzeit, die Personalplanungen werden folglich weiter angetrieben. Auch auf der Torhüter-Position haben die Magdeburger die Fühler noch ausgestreckt.

Bereits gut aufgestellt

Zuletzt gab Samuel Aubele (Hansa Rostock) seine Visitenkarte als Testspieler ab. Wie die Bild (Ausgabe vom 22.06.2017) nun berichtet, wird es jedoch nicht zu einer Verpflichtung kommen. Die „Anforderungen“, die die Magdeburger auf dieser Position stellen, würde Aubele „nicht gerecht werden“.

Er kann unserem Anforderungsprofil nicht gerecht werden. (Mario Kallnik)

Das Rennen um die neue Nummer eins, mit der der FCM in die neue Saison gehen wird, ist also weiter offen. Zuletzt attestierte Sportchef Mario Kallnik Aubele noch das Potenzial, der neue starke Mann zwischen den Pfosten zu werden, nun hat sich das Blatt gewendet.

Unter Zugzwang sind die Magdeburger nicht zwingend, haben sie mit Jan Glinker, Lukas Cichos und Neuzugang Alexander Brunst-Zöllner bereits drei Torhüter unter Vertrag. Zuletzt wurde über eine Ausleihe von Cichos nachgedacht – allerdings nur dann, wenn ein weiterer Keeper verpflichtet wird.

Wo landet der FCM 2018? Jetzt wetten!