1. FC Magdeburg: Mit Harant in die Zukunft

Vertrag bis 2022 verlängert

Philipp Harant am Ball für den 1. FC Magdeburg

Bleibt bis mindestens 2022 beim FCM: Philipp Harant. ©Imago images/Christian Schroedter

Philipp Harant hat es schwer, in die Startelf zu kommen. Der gelernte Stürmer, umfunktioniert zum Innenverteidiger, lässt allerdings nicht locker, bietet sich stets an – und wird für seinen Eifer mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung belohnt. Diese gab der 1. FC Magdeburg am heutigen Samstag offiziell bekannt.

Der neue Kontrakt Harants läuft laut Vereinsangaben bis 2022, was den 20-Jährigen zufrieden stimmt. „Ich freue mich sehr, meine Entwicklung hier forsetzen zu dürfen und möchte mich für das Vertrauen bedanken. Für das Team und den Club werde ich als Magdeburger Junge alles geben.“

Eigengewächs

Aus diesem Zitat wird bereits die Verbundenheit Harants mit dem 1. FC Magdeburg deutlich. 1999 in Schönebeck an der Elbe geboren, wechselte er bereits 2010 in den Nachwuchsbereich des FCM. Dort zeigte er sich bereits variabel, agierte beispielsweise in der U19 als Stürmer, aber eben auch als Verteidiger.

In der vergangenen Saison dann der nächste Schritt: Bei Germania Halberstadt sammelte er seine ersten 13 Einsätze im Herren-Bereich. Wieder zurück in Magdeburg kam er in der laufenden Saison zu zwei Kurzeinsätzen in der dritten Liga, saß zuletzt stets auf der Bank.

Langfristig wird dem Eigengewächs also der Sprung zugetraut, anders ist die vorzeitige und langfristige Vertragsverlängerung nicht zu werten. Klar ist aber auch: Für die Weiterentwicklung benötigt Harant die nötigen Spielzeiten. In dieser Hinsicht ist allerdings zunächst – aufgrund der Konkurrenz auf seiner Position – Geduld gefragt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Meridianbet? Jetzt aktuelle Meridianbet Erfahrungen lesen & bis zu 30€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!