Hansa Rostock: Blaswich auf gutem Weg

Keeper arbeitet an Comeback

Janis Blaswich im FCH-Kasten

Rostocker Erfolgsgarant: Blaswich kann voraussichtlich zum Rückrundenauftakt auflaufen ©Imago/foto2press

Das jüngste Testspiel gegen die TSG Neustrelitz konnte die Kogge bekanntermaßen erfolgreich bestreiten. Mit 3:2 gewann der FCH gegen den Regionalligisten und ging damit auch im dritten Vorbereitungsmatch als Sieger vom Platz. Grund zur Freude dürfte auch das Comeback von Keeper Janis Blaswich gegeben haben, auch wenn dieser bei den beiden Gegentoren gegen Neustrelitz nicht gut aussah.

Einsatz wahrscheinlich

Der 26-Jährige muss erst wieder zu seiner Form finden, dabei gibt er sich nun in der Bild (Ausgabe vom 12.01.2018) optimistisch. „Die Grundlagen sind geschaffen, jetzt geht es ums Feintuning“, so Blaswich. „Nach anderthalb Wochen fühle ich mich hundertprozentig bereit.“ Zuvor musste der Torhüter wegen einer Leisten-OP passen und verpasste dabei die letzten drei Hinrundenspiele.

Wenn Janis nächste Woche sagt, dass er soweit ist, spielt er auch (Pavel Dotchev)

Dabei wurde er von Kai Eisele gut vertreten, dieser rückt zum Rückrundenstart in Großaspach jedoch wohl wieder auf die Bank. Ein fitter Blaswich ist bei der Kogge natürlich gesetzt, das bestätigt auch Coach Pavel Dotchev. „Wenn Janis nächste Woche sagt, dass er soweit ist, spielt er auch“, so der FCH-Trainer.

Bis dahin steht morgen noch das letzte Testspiel gegen Sønderjysk Elitesport an, wo der Keeper voraussichtlich wieder den Kasten hütet und so den nächsten Schritt zur alten Form machen kann.