Hansa Rostock: Blaswich fällt aus

Keeper wird an Leiste operiert

Janis Blaswich beim Torabwurf

Steht vor einer Zwangspause. Hansa-Keeper Janis Blaswich plagen Leistenprobleme. ©Imago/Karina Hessland

Update (18:30 Uhr)
Wie Hansa per Pressemitteilung nun bestätigt hat, wird Blaswich bereits am Dienstag operiert. Somit fällt der Schlussmann für den Rest des Jahres aus, es wird mit einer Pause von drei bis vier Wochen gerechnet. Zudem wurde bestätigt, dass Eisele als Vertreter ins Tor rücken wird.

Ursprünglicher Artikel (17:50 Uhr)
Die Euphorie über das 5:3 gegen Fortuna Köln droht einen Dämpfer zu bekommen, denn Hansa-Keeper Janis Blaswich steht nach Liga-Drei.de-Informationen vor einer Zwangspause. Der so überragende Schlussmann muss sich einer Operation an der Leiste unterziehen, die nicht bis zur Winterpause warten kann.

Ob Blaswich noch das Auswärtsspiel in Halle mitmachen wird und erst vor den anstehenden Partien gegen Lotte sowie Chemnitz aus dem Kasten genommen wird oder bereits beim HFC ausfällt, ist noch offen.

Eisele sammelt Spielpraxis

Blaswich, im Sommer von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen, war bislang ein Erfolgsfaktor im Rostocker Spiel. Satte neunmal hielt der 26-Jährige die Null, was neben ihm nur Wehen Wiesbadens Markus Kolke gelang. Blaswichs Vertreter dürfte Kai Eisele heißen, der am Samstag gegen Fortuna Köln erstmals in dieser Saison nicht im Kader stand.

Um die nötige Spielpraxis zu erhalten, hütete der frühere Freiburger nämlich das Tor von Hansas zweiter Mannschaft, die parallel bei CFC Hertha 06 antrat. Auch dank starker Leistung von Eisele konnte die Rostocker U23 beim 0:0 einen Punkt mitnehmen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!