Hansa Rostock: Erdmann-Transfer mit Nachspiel

Trainer mit Diskussion auf Pressekonferenz

Magdeburg Spieler Dennis Erdmann

Dennis Erdmann stand im Zentrum der Trainer-Auseinandersetzung. ©Imago/foto2press

Sportlich musste sich die Hansa-Kogge am zurückliegenden Spieltag mit 0:2 dem 1. FC Magdeburg geschlagen geben, die Elbstädter fuhren dadurch den sechsten Saisonsieg in Folge ein. Für Spannung sorgte allerdings auch die obligatorische Pressekonferenz nach dem Spiel, dort gerieten FCH-Coach Pavel Dotchev und sein Magdeburger Pendant Jens Härtel aneinander.

Unterschiedliche Sichtweisen

Wie die Bild (Ausgabe vom 11.09.2017) berichtet, sorgte Härtel mit einigen Aussagen über den ehemaligen Rostocker Dennis Erdmann für Unruhe. „Er hatte definitv einen großen Anteil am Sieg. Er war hochmotiviert, weil er ja in Rostock nicht mehr gewollt wurde“, verriet der Magdeburger Trainer nach der Partie.

Dotchev ließ diese Äußerung natürlich nicht auf sich sitzen und verteidigte sich. Härtel konterte jedoch erneut, sodass der Rostocker Trainer schließlich mit den Worten „Ich muss meinen Verein schützen“ die Pressekonferenz verließ.

In Rostock war er nicht mehr gewollt. (Jens Härtel)

Ob Härtel mit seinen Anschuldigungen richtig liegt, bleibt nur zu erahnen. Im vergangenen April betonte Erdmann jedoch, dass noch keine Vertragsgespräche mit den FCH-Verantwortlichen stattgefunden haben. Die Zeichen standen auf Abschied, nach der Trennung von Christian Brand äußerte der gebürtige Frechener jedoch Gesprächsbereitschaft. Anfang Mai durfte sich der 26-Jährige dann offiziell einen neuen Verein suchen.

Erdmann selbst durfte gegen seine ehemaligen Kollegen von Beginn an ran und feierte den zweiten Startelfeinsatz in Folge, dabei machte er es seinen Gegenspielern gewohnt schwierig. „Vielleicht hatten wir einen Tick mehr Geilheit auf den Sieg. Uns zu Hause zu schlagen – da braucht’s ein bisschen mehr als gute Fußballer“, so der ehemalige Rostocker nach dem 6. Sieg in Folge.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!