Hansa Rostock: Hilßner verpflichtet

Offensivspieler erhält Zweijahresvertrag

Marcel Hilßner und René Schneider

René Schneider (rechts) begrüßt Marcel Hilßner im Ostseestadion. ©FC Hansa Rostock

Der FC Hansa Rostock hat wie bereits angekündigt auf dem Transfermarkt nochmal nachgelegt und den 15. Neuzugang in dieser Transferperiode verpflichtet. Wie die Hanseaten am heutigen Montag bekannt gaben, wechselt Marcel Hilßner zum FCH. Er erhält einen Zweijahresvertrag bei der Kogge.

Variabler Offensivspieler

„Mit Marcel Hilßner konnten wir einen sehr gut ausgebildeten Offensiv-Allrounder verpflichten, der sowohl auf beiden Außenbahnen als auch hinter den Spitzen eingesetzt werden kann“, äußerte sich Sportvorstand René Schneider zu den Qualitäten des 22-Jährigen.

Schneider lobte außerdem den starken Linksfuß und die gute Technik Hilßners. Außerdem sei er eine Waffe bei ruhenden Bällen. Bereits in der Jugend hat der variable Flügelspieler „seinen Torriecher unter Beweis gestellt“, so Hansas Sportvorstand.

Erfahrung in der dritten Liga

Hilßner wurde im Nachwuchs des SV Werder Bremen ausgebildet und kickte seit 2013 für die zweite Mannschaft der Norddeutschen. 2015 stieg er mit Bremen II auf, im gleichen Jahr debütierte der gebürtige Leipziger in der Bundesliga für die Grün-Weißen. Es blieb jedoch bei einem Einsatz in Deutschlands höchster Spielklasse.

Nach sieben Toren und zwei Vorlagen in der dritten Liga für Werders U23, wechselte Hilßner im Sommer vergangenen Jahres nach Dresden, wo er acht Einsätze, meistens als Einwechselspieler, zu verzeichnen hatte. In dieser Saison stand der ehemalige Junioren-Nationalspieler noch nicht im SGD-Kader.

Etwas Besonderes, für einen Traditionsverein auflaufen zu dürfen (Marcel Hilßner über seinen Wechsel zum FCH)

Laut René Schneider wurde Hilßner „von mehreren anderen Vereinen umworben“, dementsprechend froh sei er über den Transfer. Der FCH bekommt mit Hilßner eine qualitative Verstärkung hinzu. Außerdem verstärkt sich Hansa in der Breite: Mit Fehr, Bouziane, dem ebenfalls erst kürzlich verpflichteten Alibaz und eben Hilßner ist die Kogge nun auf den Außenbahnen jeweils doppelt besetzt.

Der Angreifer steigt am morgigen Dienstag ins Training ein und freut sich bereits auf seinen ersten Einsatz vor heimischem Publikum. „Hansa und vor allem die besondere Atmosphäre im Ostseestadion kenne ich noch gut aus meiner Zeit bei Bremen. Als Spieler ist es immer etwas Besonderes für einen Traditionsverein auflaufen zu dürfen“, so Hilßner in einer Pressemitteilung des Vereins.

Sonder-Aktion bei Hansa-Sponsor sunmaker. 1€ einzahlen & 15€ gratis erhalten. Hier klicken!