Hansa Rostock: Jänicke in die Oberliga

Ex-Kapitän läuft am Wochenende für die Reserve auf

Tobias Jänicke setzt sich durch.

Tobias Jänicke (r.) hat bei Hansa-Trainer Christian Brand momentan einen schweren Stand. ©Imago

Zwischen dem 2. und dem 20. Spieltag stand Tobias Jänicke immer in der Startelf des F.C. Hansa Rostock – mal auf seiner angestammten Position im linken Mittelfeld, mal als Aushilfs-Rechtsverteidiger. Doch seit der 1:3-Niederlage in Münster durfte der 27-Jährige nicht mehr spielen. Saß der Kapitän der Vorsaison in der besagten Partie noch auf der Bank, so wurde er bei den beiden darauffolgenden Spielen nicht einmal mehr in den Kader der „Kogge“ berufen.

Hansa-Trainer Christian Brand war mit den (Trainings-)Leistungen des gebürtigen Neubrandenburgers einfach nicht mehr einverstanden. An diesem Wochenende folgt sogar die komplette Degradierung für Jänicke: Wie die BILD (Ausgabe vom 24.02.2017) berichtet, spielt der Mittelfeldspieler am Sonntag mit Rostock II in der Oberliga gegen Anker Wismar, anstatt mit den Profis am Samstag zum Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt zu reisen.

Auch Dorda spielt in der Zweiten

Natürlich wird Tobias Jänicke dabei unter besonderer Beobachtung stehen. Er muss sich voll reinhängen, um Coach Brand mit guten Leistungen in der zweiten Mannschaft wieder von sich zu überzeugen. Auch Christian Dorda wird am Sonntag im Oberliga-Team spielen.

Beim Linksverteidiger ist die Sache aber ein bisschen anders gelagert als bei Jänicke: Dorda hat noch Trainingsrückstand und soll durch Spielpraxis wieder näher an die Drittliga-Mannschaft herangeführt werden.

Gewinnt Rostock beim FSV Frankfurt? Jetzt wetten!