Hansa Rostock: Litka an die Ostsee

Offensivmann erhält Zweijahresvertrag

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 03.08.2020 | 10:15
Maurice Litka beim KFC Uerdingen

Stand einst wie hier beim KFC, später für Preußen Münster auf dem Platz: Maurice Litka. ©Imago images/Revierfoto

Update (10:15 Uhr):
Hansa Rostock hat die Verpflichtung von Maurice Litka offiziell bestätigt. Der Offensivmann erhält einen Zweijahresvertrag. „Mit Maurice konnten wir einen temporeichen, technisch versierten Offensiv-Allrounder verpflichten, der über einen starken Linksfuß verfügt“, so Sport-Vorstand Martin Pieckenhagen.

Ursprünglicher Artikel:
Wahrlich nicht untätig zeigten sich die Verantwortlichen des FC Hansa Rostock in Bezug auf die Personalplanungen für die kommende Saison und nahmen erst kürzlich mit Bentley Baxter Bahn einen Neuzugang unter Vertrag, der auch direkt Verantwortung übernehmen will.

Bahn kann im zentralen Mittelfeld den Ton angeben – folgt dafür ein neuer Partner? Wie die Bild (Ausgabe vom 3. August 2020) berichtet, verhandelt die Kogge derzeit mit Maurice Litka über einen Wechsel an die Ostsee.

Variabler Mittelfeldmann

Litka ist derzeit vereinslos, käme also ablösefrei und brächte die Erfahrung von 48 Drittliga-Partien mit, die er beim KFC Uerdingen sowie zuletzt bei Preußen Münster sammelte. Nicht zwingend muss der FCH allerdings mit Litka im zentralen Mittelfeld planen. Auch im linken oder rechten Mittelfeld kann der 24-Jährige, der einst beim FC St. Pauli ausgebildet wurde, agieren.

Diese Variabilität und das taktische Verständnis Litkas dürften bei der Kogge, wo Trainer Jens Härtel während der vergangenen Saison verschiedene Systeme spielen ließ, besonderes Interesse wecken. Noch ist in Sachen Verpflichtung beim Offensivmann offenbar noch nichts entschieden. In die Transferstrategie, neben entwicklungsfähigen Akteuren Spieler mit Drittliga-Erfahrung zu verpflichten, würde Litka allerdings passen.