Hansa Rostock: Marcel Hilßner nach Paderborn?

Vertrag des Flügelspielers läuft aus

 

Marcel Hilßner von Hansa Rostock

Marcel Hilßner (r.) könnte im Sommer in die 2. Liga gehen. ©Imago images/Eibner

Unter Jens Härtel ist Marcel Hilßner nicht unumstritten: Der Flügelspieler saß gerade in der Anfangszeit des neuen Hansa-Coaches häufig auf der Bank, auch weil Härtel die Außenbahnen gerne defensiver besetzte. Wie der „kicker“ (Ausgabe vom 11.04.2019) berichtet, hat der 24-Jährige nun vor, im Sommer eine neue Herausforderung anzunehmen. Der SC Paderborn soll Interesse an einer Verpflichtung des ablösefreien Offensivmanns haben.

Profil passt

Nachdem er seinen Kreuzbandriss aus der letzten Saison auskuriert hatte, startete Hilßner ein starkes Comeback in der aktuellen Saison. Zwischen dem 12. und 17. Spieltag lieferte er ein Tor und fünf Vorlagen. In der Folge allerdings ging die Kurve wie beim gesamten Team nach unten.

Der SCP scheint dennoch vom Leistungsvermögen des gebürtigen Leipzigers überzeugt zu sein. Alter, technische Fertigkeiten und auch der Kostenfaktor passen Durchaus in das Suchraster der Ostwestfalen. Zwar ist der Vorjahresaufsteiger auf den Flügeln gut besetzt, es mangelt allerdings an linksfüßigen Spielern. Tobias Schwede ist der einzige Akteur, der diese Voraussetzung für die Außenbahn erfüllt, ist jedoch meist nur Ergänzungsspieler.

Neben Hilßner sollen auch Willi Evseev und Amaury Bischoff lau „kicker“ nicht unbedingt gehalten werden. Bei Cebio Soukou und Oliver Hüsing wäre der Wunsch von Vereinsseite zwar da, doch die Leistungsträger sind schwer zu halten. Einen Ersatz für Hüsing versuchte Hansa in Person von Nordhausens Felix Müller bereist zu verpflichten, doch die Ablöseforderung des Regionalligisten ist vorerst zu hoch.

Schon Mitglied beim Wettanbieter tipico? Jetzt exklusiven tipico Gutscheincode sichern & 10€ risikofreie Wette sichern!