Hansa Rostock: Planungen für die kommende Saison laufen

Stammkicker sollen bleiben, "fünf, sechs Spieler" kommen

Markus Thiele, Robert Marien und Pavel Dotchev im Training

Nah dran: Markus Thiele (l.) plant die Hansa-Zukunft. ©Imago/Oliver Ruhnke

Der Aufstieg ist beim FCH mittlerweile abgehakt, angesichts von 12 Punkten Rückstand auf Rang drei ist dies nur realistisch. Nichtsdestotrotz bringt dies einen positiven Nebeneffekt mit sich. Da die Ligazugehörigkeit für die kommende Saison bereits klar ist, kann die Kogge die Weichen stellen.

Stammspieler sollen gehalten werden

Das bestätigt auch Sportvorstand Markus Thiele im Kicker (Ausgabe vom 29.03.2018). „Unser Vorteil gegenüber der Konkurrenz ist es, dass wir bereits planen können“, so der 36-Jährige. Auch im Vergleich zur vergangenen Saison ist dies ein Vorteil, legte doch der FCH damals die Vertragsgespräche lange auf Eis und stand dann im Sommer unter Zugzwang.

Fünf, sechs Spieler werden definitiv neu dazukommen. (Markus Thiele)

Dies soll nun anders werden. Die Verhandlungen mit Stammspielern, deren Verträge enden, laufen. „Einigen Spielern liegen Angebote vor“, so Thiele ohne zu verraten, welche Akteure er genau meint. Allerdings stehen der Kogge auch noch Verstärkungen ins Haus. „Fünf, sechs Spieler werden definitiv neu dazukommen“, so Hansas Sportvorstand.

Besonders in der Offensive wäre dies sinnvoll, in vier der letzten fünf Partien blieb Rostock ohne Treffer. Mal haperte es an der Herausarbeitung von Möglichkeiten, zudem war die mangelhafte Chancenverwertung ein Manko.

Wer verlässt die Kogge?

Wenn in der Offensive qualitativ zugelegt werden soll, ist allerdings auch klar, dass sich der FCH von manchem Kicker trennen muss. Auch das ist bei der Kogge auf dem Schirm, Thiele spricht davon, dass der Verein „in den nächsten 14 Tagen Entscheidungen“ fällen müsse.

Gemeint sind vermutlich Spieler wie Mike Owusu, der in der Rückrunde nahezu keine Rolle mehr spielt oder auch Selcuk Alibaz. Ihre Verträge laufen zum Saisonende aus. Unklar ist außerdem, wie es bei Marcel Ziemer weitergeht. Der Routinier leidet weiterhin an einem Kreuzbandriss. In dieser Saison wird Ziemer jedenfalls nicht mehr trainieren können, wie Thiele verriet.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!