Hansa Rostock: Soukou fällt gegen 1860 aus

Auch Scherff muss passen

Cebio Soukou schreit seinen Ärger heraus

Für das Spiel gegen 1860 München reicht es nicht: Cebio Soukou. ©imago/Hübner

Unter der Woche bangte man bei Hansa um seinen Mittelstürmer. Bei der heutigen Pressekonferenz gab Trainer Pavel Dotchev bekannt, dass es für Cebio Soukou nicht reichen wird, um am Samstag gegen den TSV 1860 München aufzulaufen.

Neben Soukou muss auch Scherff passen

Beim 14:0 im Landespokal gegen Warnow Papendorf steuerte Soukou noch vier Tore bei. Den 25-Jährigen plagten Kniebeschwerden, aufgrund derer er mit dem Training aussetzen musste. Die kleine Hoffnung auf seine Einsatzbereitschaft am Wochenende hat sich nun zerschlagen. Für ihn dürfte Marco Königs in die Startelf rücken.

Neben seinem Stürmer muss Pavel Dotchev auch auf Lukas Scherff verzichten. Zwar gab man beim Mittelfeldmann, der im Landespokal seinerseits noch passte, wieder Entwarnung. Doch auch bei ihm wird es nichts mit einem Einsatz am Samstag werden.

Pepic und Rieble wieder zurück

Besser hingegen sieht es da für Mirme Pepic und Nico Rieble aus. Bei Pepic war sich Dotchev schon vorher sicher, dass er wieder nahezu hergestellt ist. Ein Einsatz von Beginn an ist aber wohl noch fraglich.

Auch Nico Rieble scheint seine Wadenzerrung auskuriert zu haben. Und so könnte er wieder an Stelle von Anton Donkor (im Landespokal) und Lukas Scherff (in Meppen), die zuletzt diese Position bekleideten, auf die Position des Linksverteidigers rücken.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!