Hansa Rostock: Straith bleibt bei Kanada draußen

Zuletzt auch im Verein nur auf der Bank

Adam Straith bei der kanadischen Nationalelf

Adam Straith bleibt vorerst bei 43 Länderspielen für Kanada stehen. ©Imago images/ZUMA Press

Adam Straith musste bei Hansa Rostock nach dem 4. Spieltag auf die Bank. Der Innenverteidiger saß in den letzten drei Partien für die gesamte Spieldauer draußen. Trotzdem durfte er sich über eine Einladung zur kanadischen Nationalmannschaft freuen. Es war seine erste Nominierung seit 2017.

Hoffnung auf Rückspiel

Im ersten der zwei Duelle mit Kuba blieb der Sommerneuzugang von den Sportfreunden Lotte allerdings ebenfalls 90 Minuten draußen. In der Nacht auf Mittwoch nach unserer Zeit steht das Rückspiel an.

Das beruhigende 6:0 gegen die Karibik-Insulaner birgt aber für Straith die Hoffnung, dass Nationaltrainer John Herdmann seinen Reservisten im zweiten Spiel die Gelegenheit gibt sich zu präsentieren.

Auch ohne Einsatz ist de Reise über den Atlantik aber mit Sicherheit belastend für die Profis der europäischen Klubs. Neben Straith ist auch Alphonso Davies dabei, der einmal für die U23 der Bayern auflief. Marcus Godinho vom FSV Zwickau blieb wegen seiner gebrochenen Hand zu Hause.

Der Rostocker hat dabei immerhin bis Sonntag Zeit zu regenerieren, hat jedoch durch sein Fehlen im Mannschaftstraining sicherlich keine besseren Karten, gegen Eintracht Braunschweig in der Startelf zu stehen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Meridianbet? Jetzt aktuelle Meridianbet Erfahrungen lesen & bis zu 30€ gratis Guthaben für deine Wette sichern