Hansa Rostock: Trotzstimmung nach gerissener Siegesserie

Kogge nach Dämpfer weiter oben dabei

Sieht noch Verbesserungspotenzial: Rostocks Coach Pavel Dotchev

Zufriedenheit trotz Dämpfer: Hansa-Trainer Pavel Dotchev © imago

Bei Hansa Rostock hielt sich der Frust über das Ende der Siegesserie und den verpassten Sprung auf den Relegationsrang in Grenzen. Nach der 0:3-Heimpleite zum Ausklang eines insgesamt positiven Jahres gegen die Sportfreunde Lotte machte sich bei der Kogge schnell eine Trotzstimmung breit.

Wir können weiter oben um den Aufstieg mitspielen. (Hansa-Mittelfeldspieler Marcel Hilßner)

Nach Ansicht von Mittelfeldspieler Marcel Hilßner jedenfalls ist die euphorische Atmosphäre der vergangenen Wochen „nicht weg wegen einer Niederlage“. In der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 18.12.2017) ließ der 22-Jährige an den Ambitionen der Hanseaten keine Zweifel: „Wir können in der Rückrunde weiter oben um den Aufstieg mitspielen.“

Relegationsrang in Schlagdistanz

Durch den Dämpfer gegen Lotte ließ Rostock die Chance zum Sprung auf den Relegationsplatz durch das 3:4 des Tabellendritten SV Wehen Wiesbaden ungenutzt. Bei nur zwei Zählern Vorsprung liegen die Hessen für Rostock allerdings in Schlagdistanz.

Hansas Trainer Pavel Dotchev sah unterdessen durch die Niederlage seine Warnungen vor überzogenen Erwartungen bestätigt. In Anspielung auf seine früheren und mehrfach als Tiefstapelei eingestuften Mahnungen verbat sich der Bulgare denn auch Nachfragen zu seiner Meinung, „ob wir eine Spitzenmannschaft sind“.

Gleichwohl richtet aber auch Dotchev den Blick mit Zuversicht nach vorne. Rostocks momentan schon hohe Punktzahl sei „kein Zufall“, stellte der Coach fest und gab weitere Verbesserung als „unser Motto für die Rückrunde“ aus.

In der Vorbereitung auf den Wiederbeginn der Saison nach der Winterpause muss Dotchev allerdings zumindest vorübergehend noch auf Willi Evseev verzichten. Der Mittelfeldspieler erlitt gegen Lotte zu Beginn der Schlussphase einen Schlüsselbeinbruch in der linken Schulter. Wie lange der 25-Jährige pausieren muss, dürfte nach der für Montag terminierten Operation klarer werden.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!