Hansa Rostock: Verstärkung aus der Regionalliga?

Planungen für nächste Saison laufen

Felix Müller von Wacker Nordhausen gegen Will Siakam von Hertha BSC II.

Verstärkt sich Hansa zur kommenden Saison mit Nordhausens Felix Müller (l.)? ©Imago/Matthias Koch

Hansa Rostock hat sich nach sechs ungeschlagenen Spielen deutlich von der Abstiegszone abgesetzt und in der oberen Tabellenhälfte etabliert. Bei zehn Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz ist der Zug in Richtung 2. Bundesliga jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit schon abgefahren.

Jung und trotzdem erfahren

Darum verwundert es auch nicht, dass die „Kogge“ hinter den Kulissen bereits mit den Planungen für die kommende Saison begonnen hat. Nach Informationen von Liga-Drei.de ist dabei Felix Müller von Regionalligist Wacker Nordhausen ein Kandidat, mit dem man sich bei Hansa intensiver beschäftigt.

Der Innenverteidiger, der auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, wechselte erst im vergangenen Sommer von seinem Jugendklub Meuselwitz nach Nordhausen. Dort musste er zu Saisonbeginn häufig auf der Bank Platz nehmen, kam nur an sieben der ersten 15 Spieltage im Mittelfeld zum Einsatz.

Seit Anfang November ist er jedoch als Innenverteidiger gesetzt und stand immer in der Startelf. Trotz seiner erst 21 Jahre kann er bereits 69 Regionalliga-Einsätze vorweisen, in denen der kopfballstarke Müller zwei Treffer erzielte. Neben seiner Vielseitigkeit und Erfahrung macht ihn auch der Umstand, dass er unter die U23-Regel fällt, für Hansa interessant.

Bis 2020 an Nordhausen gebunden

Diese besagt, dass jeder Drittliga-Klub vier Akteure im Spieltagskader aufbieten muss, die zum 1. Juli der jeweiligen Saison noch keine 23 Jahre als waren und für eine Auswahlmannschaft des DFB spielberechtigt sind.

In Rostock werden diese Bedingungen aktuell nur von zwei Spielern erfüllt, die auch in der kommenden Saison einen Vertrag besitzen: Jonas Hildebrandt und Lukas Scherff.

Knackpunkt in den Überlegungen bezüglich Müller ist aber ausgerechnet dessen aktueller Vertrag beim Regionalligisten. Dieser ist noch bis Sommer 2020 gültig und Nordhausen nicht bereit, ihn ohne eine entsprechende Ablöse ziehen zu lassen. Ob Hansa diese zahlen kann und will, ist fraglich.

Schon Mitglied beim Wettanbieter betfair? Jetzt aktuelle betfair Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette kassieren!