Hansa Rostock: Vertrag für Guillaume Cros

Linksverteidiger kennt die 3. Liga

Guillaume Cros in Aktion.

Von Jena nach Rostock: Guillaume Cros. ©Imago/Eibner

Einen Tag nach seiner Vertragsauflösung in Jena hat Guillaume Cros einen neuen Klub gefunden. Der Linksverteidiger unterschrieb bei Hansa Rostock einen Vertrag bis Saisonende, der eine Option auf Verlängerung enthält. Außerdem beendete die Kogge die bis Sommer laufende Leihe von Phil Ofosu-Ayeh vorzeitig.

„Guillaume Cros verfügt trotz seines jungen Alters bereits über reichlich Erfahrung und strahlt neben defensiver Stabilität auch Offensivgefahr aus. Mit ihm konnten wir einen topausgebildeten Spieler holen“, kommentierte Sportvorstand Martin Pieckenhagen die Verpflichtung des 23-Jährigen.

Der Wechsel zum FC Hansa Rostock ist für mich etwas Besonderes. (Guillaume Cros)

Der Franzose wechselte im Sommer 2016 aus seiner Heimat nach Jena, wo der neue Trainer Lukas Kwasniok zuletzt aber nicht mehr auf ihn setzte. Nach 78 Pflichtspielen, in denen er sieben Torvorlagen gab, bleibt der ehemalige U20-Nationalspieler der Liga erhalten.

„Der Wechsel zum FC Hansa Rostock ist für mich etwas Besonderes. Die Stimmung durch die Fans – egal ob im Ostseestadion oder bei Auswärtsspielen – ist wirklich einzigartig. Ich fiebere meinen ersten Einsätzen schon entgegen und hoffe, dass ich der Mannschaft mit meinen Qualitäten weiterhelfen kann“, freut sich Cros auf seinen neuen Klub.

Derweil endet die Zeit von Ofosu-Ayeh an der Ostsee vorzeitig. Der Rechtsverteidiger kam am letzten Tag der Sommer-Transferphase vom englischen Premier-League-Aufsteiger Wolverhampton Wanderers und wurde ursprünglich für ein Jahr ausgeliehen. Nach Informationen von Liga-Drei.de befindet sich der 27-Jährige im Anflug auf Würzburg.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!