Hansa Rostock: Neue Chance für Väyrynen

Finne nach Ziemer-Ausfall plötzlich gefragt

Tim Väyrynen vom FCH im Duell mit Thorsten Schultz vom Vfr Aalen.

Tim Väyrynen (l.) darf sich Hoffnungen auf mehr Einsatzzeit machen. ©Imago

Nach dem verdauten Schock über die lange Pause von Stürmer Marcel Ziemer (Kreuzbandriss und Knorpelschaden im linken Knie), erwägte der FCH einen Ersatz für den Angreifer zu verpflichten.

Väyrynen und Owusu erste Alternativen

Bis zum gestrigen Transferschluss stand allerdings kein neuer Offensivspieler auf dem Zettel, weshalb das Thema nun ad acta gelegt wurde. „Es kommt keiner mehr“, stellte Trainer Pavel Dotchev in der Bild (Ausgabe vom 01.09.2017) unmissverständlich klar und erteilte damit auch einer möglichen Verpflichtung eines vereinslosen Angreifers eine Absage.

Im System mit Doppelspitze hat Tim Väyrynen die besten Chancen auf den Platz neben Soufian Benyamina. Väyrynen, dem Hansa in der Vorbereitung bei einem Wechsel wohl keinen Stein in den Weg gelegt hätte, betonte stets, sich bei der Kogge durchsetzen zu wollen. Diese Chance scheint nun gekommen.

Der Finne wechselte im Januar diesen Jahres von Dynamo Dresden an die Ostsee, konnte sich jedoch in Rostock nicht nachhaltig durchsetzen. In dieser Saison wurde er in allen sechs Spielen in der Schlussphase eingewechselt, seine Gesamtspielzeit beläuft sich auf 34 Minuten.

Mit seiner Größe von 1,91 Metern kann er als Anspielstation fungieren und bei Standards im gegnerischen Strafraum für Gefahr sorgen. Im Spiel gegen die Würzburger Kickers sammelte er bereits einen Scorer-Punkt, indem er den 3:0-Siegtreffer von Benyamina vorbereitete.

Wir haben genügend Alternativen, um das zu kompensieren (Pavel Dotchev über den Ziemer-Ausfall)

Allerdings will Dotchev den Ziemer-Ersatz nicht nur an einem Spieler festmachen: „Wir haben genügend Alternativen, um das zu kompensieren.“ Gemeint sind damit wohl Marcel Hilßner, Mounir Bouziane und Mike Owusu. Owusu kann, wie zu Beginn der Saison, den Platz hinter den Spitzen oder im offensiven Mittelfeld einnehmen, wenn Hansa im 4-2-3-1 System agiert.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!