Vorschau auf FSV Frankfurt vs Hansa Rostock

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 25.02.2017

Massimo Ornatelli grätscht gegen Dennis Erdmann. Jetzt auf FSV Frankfurt gegen Hansa Rostock wetten!

Auch die Rückkehr von Massimo Ornatelli (r.) brachte den Erfolg nicht zurück zum FSV Frankfurt. ©Imago

Was ist nur mit dem FSV Frankfurt los? Noch vor wenigen Wochen, als die Mannschaft mit einem 3:1-Derbysieg gegen Wehen Wiesbaden in die Winterpause ging, waren viele am Bornheimer Hang zuversichtlich, dass das Team vielleicht doch noch in den Aufstiegskampf eingreifen kann. Die Realität sieht aber anders aus und lautet Abstiegskampf. Ein Sieg gegen Hansa Rostock, das aktuell vier Punkte vor dem FSV liegt, wäre also elementar wichtig (Anstoß: Samstag, 14 Uhr).

FSV Frankfurt: Alles wegen Schleusener?

Beim 1:2 in Regensburg vergangene Woche kassierten die Frankfurter bereits die dritte Niederlage in Serie. Zuvor hatten sie schon in Erfurt und gegen Chemnitz den Kürzeren gezogen. Es erinnert momentan also relativ viel an die Hinrunde, als der Zweitliga-Absteiger bis zum 8. Spieltag warten musste, ehe der erste Sieg heraussprang. Um die aktuelle Situation nicht noch zu verschlimmern, sollte gegen Rostock am besten dreifach gepunktet werden.

Wir müssen uns reinkämpfen. (Dennis Russ)

Aber woran liegt es, dass der FSV momentan nicht das zeigt, was er eigentlich drauf hat? Die Misere nur an der Verletzung von Top-Torjäger Fabian Schleusener (Kreuzbandriss) festzumachen, wäre wohl ein bisschen zu einfach. Dennis Russ weiß wohl, dass es nicht nur daran liegt und auch, worauf es jetzt ankommt: „Wir müssen uns reinkämpfen und ein erfolgreiches Spiel liefern“, so der Winter-Neuzugang in der Frankfurter Pressemitteilung vor dem Spiel.

Angesichts der aktuellen Negativ-Serie wird es auch für Trainer Roland Vrabec immer enger. Noch steht FSV-Geschäftführer Clemens Krüger aber voll hinter seinem Coach. Vrabec muss neben Schleusener am Samstag weiterhin auch auf Fabian Graudenz und Nahom Gebru verzichten.

F.C. Hansa Rostock: Erfolgreiche Reisen

Natürlich sind auch die Rostocker im Abstiegskampf noch nicht aus dem Gröbsten heraus, vor allem dann nicht, wenn es am Bornheimer Hang eine Niederlage setzen sollte. Fährt die „Kogge“ allerdings mit einem Sieg heim, würde das die Situation an der Ostsee merklich entspannen. Besonders unwahrscheinlich ist ein Auswärtserfolg nicht – und das hängt nicht nur mit der aktuellen Formkrise der Hausherren zusammen.

Hansa fühlt sich nämlich in der Fremde richtig wohl, verlor insgesamt nur zwei Auswärtsspiele. Vom zurückliegenden Gastspiel in Großaspach brachte Rostock immerhin einen Punkt mit nach Hause. Dieser wurde in der vergangenen Woche veredelt, als die Mannschaft von Trainer Christian Brand gegen den Halleschen FC mit 1:0 die Oberhand behielt. Marcus Hoffmann war der Torschütze des Tages und wurde infolgedessen von den Liga-Drei.de-Lesern auch zum „Spieler des Spieltags“ gewählt.

Hoffmann wird gemeinsam mit Matthias Henn erneut die Innenverteidigung der Gäste bilden. Überhaupt spricht viel dafür, dass Brand seine Startelf im Vergleich zum Spiel gegen Halle nicht groß verändern wird. Für den erkrankten Amaury Bischoff dürfte der gegen Halle nach seiner Einwechslung starke Wannenwetsch beginnen. Timo Gebhart und Marcel Ziemer fallen aus, Tobias Jänicke wurde erneut nicht in den Kader berufen.

Jetzt auf Sieg für dein Team wetten! 

Aktuelle Wett Tipps

Trotz der drei Niederlagen in Folge sind die Frankfurter favorisiert. Setzt Ihr 10€ auf einen FSV-Sieg, bekommt Ihr im Erfolgsfall 21€ raus. Bei einem Unentschieden sind bei gleichbleibendem Einsatz 33€ drin. Sogar 35€ gibt es, wenn Ihr auf Rostock tippt und Hansa sich durchsetzt.

Frankfurt gewinnt – 2,10 mit tipico – jetzt wetten

Rostock gewinnt – 3,50 mit tipico – jetzt wetten