Vorschau auf FSV Frankfurt vs Wehen Wiesbaden

Analyse, Prognose & Tipp zum Spiel am 17.12.2016

Fabian Schleusener beim Kopfball. Jetzt auf FSV Frankfurt gegen Wehen Wiesbaden wetten!

Der FSV Frankfurt muss endlich wieder Tore schießen. Dafür sorgen soll u.a. Fabian Schleusener. ©Imago

Bevor es in die Winterpause geht, steht in der 3. Liga der abschließende Spieltag der Hinrunde an. Am Samstag (Anstoß: 14 Uhr, live auf hessenschau.de) empfängt der FSV aus Frankfurt den SV Wehen Wiesbaden zum hessischen Nachbarschaftsduell. Während die Frankfurter in der Vorwoche nicht über ein 0:0 gegen Bremen II hinaus kamen, konnte sich der SVWW einen Punkt beim starken Halleschen FC sichern.

FSV Frankfurt: Offensive mit Ladehemmung

Die Frankfurter warten mittlerweile seit fünf Spielen auf einen Sieg, in der Tabelle rutschte der FSV auf den 13. Tabellenrang ab. Nur drei Punkte trennen die Hessen derzeit nur noch vom ersten Abstiegsplatz, den momentan der kommende Gegner aus Wiesbaden bekleidet. Vor der Sieglos-Serie kletterte der FSV zwischenzeitlich auf den sechsten Tabellenplatz, vor allem vor heimischem Publikum konnten vier Siege in Serie eingefahren werden.

Am 13. Spieltag konnten sich die Frankfurter noch mit dem Prädikat ,,Stärkste Offensive in der 3. Liga“ schmücken, seitdem ist jedoch nur ein weiterer Treffer beim 1:1-Unentschieden gegen den VfL Osnabrück hinzugekommen. Zuletzt gingen Fabian Schleusener und Co. in vier aufeinanderfolgenden Spielen leer aus.

Verzichten muss FSV-Coach Roland Vrabec im Heimspiel auf Denis Streker, der Mittelfeldakteur sah in Bremen seine fünfte Verwarnung. Durch den Ausfall von Streker könnte es zu einem Systemwechsel kommen, Yannick Stark und Bentley Baxter Bahn würden in einem 4-2-3-1 im defensiven Mittelfeld agieren. Davor gäbe es eine Dreierreihe mit Massimo Ornatelli, Fabian Schleusener und Fabian Graudenz. Ganz vorne ist Cagatay Kader gesetzt.

SV Wehen Wiesbaden: Weiter mit Fröhling

Trotz des bemerkenswerten Unentschiedens gegen den Halleschen FC, rutschten die Hessen zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz. Seit acht Partien wartet der SVWW nun auf einen Erfolg. Mit dem FSV Frankfurt bittet nun ein Gegner zum Derby, der in den vergangenen fünf Spielen nur einen Zähler mehr sammeln konnte als die Wiesbadener.

Obwohl die sportlichen Leistungen zumindest aus ergebnistechnischer Sicht derzeit nicht für Torsten Fröhling sprechen, konnte sich der Verein mit dem 50-jährigen Cheftrainer auf eine Vertragsverlängerung bis 2019 einigen. Das kam für den einen oder anderen zu diesem Zeitpunkt doch überraschend.

Der Cheftrainer bangt derzeit noch um den Einsatz von Innenverteidiger Steven Ruprecht, der am vergangenen Wochenende bereits in der ersten Spielhälfte ausgewechselt werden musste und momentan noch über eine Oberschenkelverhärtung klagt. Sollte Ruprecht ausfallen, könnten Patrick Funk und Niklas Dams das neue Duo in der Innenverteidigung bilden. Vladimir Kovac würde Funk als Rechtsverteidiger ersetzen. Aufgrund einer Gelbsperre steht Linksaußen Marc Lorenz ebenfalls nicht zur Verfügung, ein Kandidat für diese Position könnte Jules Schwadorf sein.

Jetzt auf Sieg für dein Team wetten! 

Aktuelle Wett Tipps

Bei den Buchmachern rutscht der FSV in die Favoritenrolle. Sollten die Frankfurter gewinnen, gibt es bei 10€ Einsatz 19,50€ zurück, ein Remis bringt 34€. Sollten die Wiesbadener als Sieger das Feld verlassen, winken 39€.

Frankfurt gewinnt – 1,95 mit tipico – jetzt wetten

Wiesbaden gewinnt – 3,90 mit tipico – jetzt wetten