Vorschau auf SC Paderborn vs Hansa Rostock

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 22.09.2017

Soufian Benyamina gegen Robin Krauße. Wer gewinnt das Duell zwischen Paderborn und Rostock?

Das letzte Duell in Paderborn gewann die Kogge mit 3:0. Wie geht´s diesmal aus? ©Imago/Jan Huebner

Das Topspiel gegen Magdeburg ging verloren, der SC Paderborn grüßt mit 22 Punkten jedoch noch immer von der Tabellenspitze. Nun muss die Baumgart-Elf am Freitag (Anstoß: 19 Uhr, live auf Telekom-Sport) gegen die Kogge bestehen, die zuletzt vor heimischem Publikum erneut nicht gewinnen konnte, jedoch das zweitbeste Auswärtsteam darstellt.

Aktion: 1€ einzahlen & 15€ gratis Wett-Guthaben bei sunmaker kassieren. Jetzt sichern!

SC Paderborn: Offensiv-Lauf beendet

Spielerisch unterlegen war der SCP in Magdeburg keineswegs, bestimmte vielmehr das Spiel über weite Strecken der Partie. Dennoch stand am Ende die erste Niederlage dieser Saison zu Buche, da Magdeburgs Christian Beck eine Unachtsamkeit in der Defensive der Gäste eiskalt ausnutzte. Damit endete auch die beeindruckende Serie von 18 Pflichtspielen unter Trainer Steffen Baumgart ohne Niederlage.

Doch nicht nur diese Serie riss am Dienstag. Die Ostwestfalen erzielten in jedem ihrer bisherigen acht Ligaspiele ein Tor, pro Partie waren es sogar 2,69 Treffer im Schnitt. Die beste Offensive der Liga entwickelte gegen Magdeburg allerdings zu selten Zug zum gegnerischen Gehäuse und blieb damit ohne Torerfolg. Dies könnte auch gegen Rostock zum Problem werden, da der FCH in der Defensive bekanntlich stets äußerst kompakt auftritt.

SCP-Coach Steffen Baumgart zeigte sich nach der Magdeburg-Partie zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und wird daher voraussichtlich nicht groß wechseln. Allerdings bemängelte auch er die „letzte Konsequenz vor dem Strafraum“, wie er der Neuen Westfälischen sagte. Im Angriff darf wohl erneut Ritter ran, der gegen den FCM überzeugte. Dennis Srbeny hat seine Fußprellung wohl überstanden und kehrt wieder in den Kader zurück.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterHansa gewinntVfR gewinnt 
888sport5.106.20Jetzt wetten!
tipico2.553.10Jetzt wetten!
Sunmaker
2.603.20Jetzt wetten!

Hansa Rostock: Im Mittelmaß angekommen?

Die Kogge kann zuhause einfach nicht gewinnen. Auch gegen den FSV Zwickau reichte es am Dienstag nicht zu einem Sieg, am Ende stand ein 1:1-Unentschieden zu Buche. Neben Jena und Würzburg ist der FCH damit das einzige Team der Liga, das zuhause noch keinen „Dreier“ einfahren konnte. Auch dadurch verloren die stark in die Saison gestarteten Rostocker den Kontakt nach oben, aus den letzten vier Partien holten sie nur drei Punkte.

Nun wird auswärts wieder eine Reaktion erwartet. Die ersten drei Partien auf fremden Plätzen gewann der FCH in dieser Saison. Allerdings musste die Kogge bereits am vorletzten Spieltag auswärts bei einem Spitzenteam ran, was nicht gut ausging: Mit 0:2 verlor Rostock verdient in Magdeburg. Die Bilanz in Paderborn macht allerdings Mut: Von sechs direkten Duellen beim SCP gewann die Kogge drei und spielte einmal unentschieden.

Amaury Bischoff ist wieder fit und durfte bereits gegen Zwickau ran. Damit hat Dotchev eine Luxusproblem im zentralen Mittelfeld, zuletzt musste Wannenwetsch auf der Bank Platz nehmen. Seine Rückkehr in die Startelf ist wahrscheinlich, voraussichtlich agiert er für Evseev auf der Zehner-Position. Die Augen in Paderborn werden ohnehin eher auf die Trainerbank gerichtet sein, wenn Hansa-Coach Pavel Dotchev nach über acht Jahren zu seinem alten Verein (355 Spiele für den SCP als Spieler und Trainer) zurückkehrt.

 Aktuelle Wett Tipps

Paderborn gewann sechs von neun ersten Halbzeiten, damit sind sie mit Abstand das stärkste Team in den ersten 45 Minuten.

Tipp: Der SCP gewinnt die erste Halbzeit. Höchste Quote: 2,45. Jetzt wetten!

Rostock schießt pro Auswärtsspiel im Schnitt 1,5 Tore.

Tipp: Rostock trifft. Höchste Quote: 1.70. Jetzt wetten!