Werder Bremen II: Entscheidung über Manneh in Kürze

Ausleihe des Stürmer-Talentes vor Abschluss

Muss bald auf Ousman Manneh verzichten: Bremens Trainer Florian Kohfeldt

Plant bald ohne Ousman Manneh: Werder-Coach Florian Kohfeldt © imago/foto2press

Bei Werder Bremen II zeichnet sich in der Hängepartie um den vorläufigen Abschied von Ousman Manneh offenbar ein Ende ab. Nach Informationen der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 02.08.2017)  soll wie von Werder beabsichtigt ein Leihgeschäft mit dem Angreifer in absehbarer Zeit abgewickelt werden. Einzig Mannehs künftiger Klub ist noch nicht sicher.

Es sind noch zwei Klubs im Rennen. (Werder-Sportchef Frank Baumann)

Bremens Sportchef Frank Baumann kündigte vor dem Punktspiel von Werders Drittliga-Team am Mittwochabend gegen den Karlsruher SC allerdings schon einen Abschluss der laufenden Verhandlungen an. „Eine Entscheidung steht kurz bevor. Es sind noch zwei Klubs im Rennnen“, zitierte die Bild-Zeitung den früheren Profi auf ihrem Werder-Kanal bei Twitter zum Stand in Sachen Manneh.

Gerüchteküche brodelt seit Wochen

In der bereits seit Wochen brodelnden Gerüchteküche um den Mittelstürmer kursierten zuletzt auch noch zusätzliche Spekulationen um einen Wechsel auf Leihbasis zu Zweitligist Erzgebirge Aue. Zuvor war der 20-Jährige aus Gambia bereits auch schon bei anderen Vereinen als Zugang im Gespräch.

Aus dem Unterhaus sind neben Aue jüngst auch Bremens letztjährige Ligakonkurrenten Jahn Regensburg und Holstein Kiel als mögliche Kandidaten für den Afrikaner gehandelt worden. Zwischenzeitlich soll auch der österreichische Erstligist SCR Altach Interesse an dem Offensiv-Ass angemeldet haben.

Manneh soll bei einem anderen Verein mehr Spielpraxis auf einem womöglich höheren Niveau sammeln. Seinen noch bis 2018 laufenden Vertrag an der Weser allerdings will Werder voraussichtlich noch im Zuge der Ausleihe als positives Signal an den Spieler vorzeitig verlängern.

In Bremen sorgte Manneh in der vergangenen Saison besonders im Herbst durch starke Leistungen im Bundesliga-Team der Hanseaten für Aufsehen. Bei seinen sechs Einsätzen in der deutschen Eliteklasse erzielte der Torjäger immerhin auch einen Treffer. Im Frühjahr gehörte Manneh auch noch mehrmals zum Bremer Erstliga-Kader.

Für Werders zweite Mannschaft stand Manneh in der abgelaufenen Spielzeit in 20 Begegnungen auf dem Platz. Dabei gelangen dem großen Talent vier Treffer und drei Torvorlagen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & risikofrei wetten! (Tipp falsch = Geld zurück)