Werder Bremen II: Manneh-Wechsel nach Aue wieder offen

Ausland auch wieder eine Option

Vorerst weiter mit Ousman Manneh: Bremens Trainer Florian Kohfeldt

Hat Manneh noch immer im Training: Werder-Coach Florian Kohfeldt © imago/foto2press

Die Ausleihe von Ousman Manneh entwickelt sich bei Werder Bremen II zu einer unendlichen Geschichte. Der ursprünglich schon seit Anfang August als beschlossen geltende Deal mit Zweitligist Erzgebirge Aue erscheint über die bisherigen Verzögerungen hinaus durch das Erstrunden-Aus der Sachsen im DFB-Pokal noch fraglicher.

Es ist eine finanzielle Frage. (Bremens Sportchef Frank Baumann zur Manneh-Ausleihe)

Bremens Sportchef steht mit Aue wegen des Stürmers zwar noch in Kontakt. Doch auf einen Abschluss setzt der Ex-Profi nicht mehr vollends. „Von Aue gibt des noch Interesse. Aber es ist eine finanzielle Frage. Durch das Aus im Pokal ist es nicht leichter geworden“, sagte Baumann der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 15.08.2017).

Aue fehlen über 300.000 Euro

Aues Auftakt-K.o. im Pokal-Wettbewerb reißt tatsächlich ein Loch in die Kasse der Erzgebirgler. Durch die unerwartet 0:2-Pleite bei Drittligist SV Wehen Wiesbaden fehlt Aue nun die Einnahme für die zweite Runde in Höhe von mindestens 320.000 Euro.

Für Manneh ist die Situation gut zwei Wochen vor Schließung des Transfersmarktes (31. August) ziemlich unangenehm. „Wir schauen uns jetzt auch wieder Richtung Ausland um, um Alternativen zu haben“, zitierte der Weser-Kurier Baumann schon.

Außerhalb Deutschlands war bis Anfang August besonders der österreichische Erstligist SCR Altach an Manneh interessiert. Neben Aue galten aus Liga zwei die Aufsteiger Jahn Regensburg und Holstein Kiel als potenzielle Kandidaten.

Bremen möchte Manneh, der in der vergangenen Sasion in der Hinrunde bei Einsätzen in Werders Bundesliga-Mannschaft für Aufsehen gesorgt hatte, bei einem anderen Verein Spielpraxis verschaffen. Der am Saisonende auslaufende Vertrag des Afrikaners soll nach vier Treffern in 20 Spiele für die Mannschaft von Bremens U23-Coach Florian Kohfeldt in jedem Fall verlängert werden.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & risikofrei wetten! (Tipp falsch = Geld zurück)