1. FC Magdeburg: Legende fordert neuen Vertrag für Härtel

Kontrakt des Trainers läuft am Saisonende aus

Jens Härtel gibt beim FCM die Richtung vor.

Jens Härtel ist seit 2014 Trainer des 1. FC Magdeburg. ©Imago

Seit zweieinhalb Jahren hat Jens Härtel beim 1. FC Magdeburg die Zügel in der Hand. Im Juli 2014 verpflichtete der FCM den heute 47-Jährigen als Trainer und seine Bilanz bei den Elbstädtern ist mehr als beeindruckend: Gleich im ersten Jahr stieg die Mannschaft in die 3. Liga auf, wo sie letztlich als Vierter nur knapp am direkten Durchmarsch in die 2. Bundesliga vorbeischrammte. Nun befinden sich die Magdeburger erneut auf dem besten Wege, ins Fußball-Unterhaus aufzusteigen.

Er ist ein hervorragender Mann. (Wolfgang Seguin über Jens Härtel)

Der Vertrag von Härtel läuft allerdings im kommenden Sommer aus. FCM-Legende Wolfgang Seguin hat kein Verständnis dafür, warum der Verein in dieser Angelegenheit nicht schon längst Nägel mit Köpfen gemacht hat. Seguin sagte in der Sport Bild (Heft 8/17 vom 22.02.2017): „Ich verstehe nicht, warum der (Vertrag, Anm. d. Red.) noch nicht verlängert ist. Er ist ein hervorragender Mann.“

Top-Bilanz

Weder der Verein noch Härtel selbst haben sich bislang zu diesem Thema geäußert. Sollte der Aufstieg gelingen, dann dürfte eine Vertragsverlängerung aber ziemlich sicher sein. Und selbst wenn nicht, werden die Magdeburger wohl möglichst alle Hebel in Bewegung setzen, um den Coach von einem Verbleib zu überzeugen. Schließlich spricht Härtels Bilanz als FCM-Trainer für sich: 102 Pflichtspiele, 52 Siege, 27 Niederlagen und ein Punkteschnitt von 1,75.

Steigt Magdeburg auf? Jetzt wetten!