1. FC Magdeburg: Sprenger und Kath sollen bleiben

Manager Kallnik will die beiden Leihspieler behalten

Moritz Sprenger, Defensivspezialist des 1. FC Magdeburg.

Moritz Sprenger ist nur bis Ende Juni vom VfL Wolfsburg an Magdeburg ausgeliehen. ©Imago

Klar, das 1:1 in Chemnitz am Dienstagabend war für den 1. FC Magdeburg nicht vollends zufriedenstellend. So konnte Holstein Kiel (3:0 gegen Wehen Wiesbaden) am Mittwoch nämlich zu den Elbstädtern aufschließen, der Vorsprung auf den Relegationsplatz ist auf einen Punkt zusammengeschmolzen. Andererseits machten die Magdeburger aber auch einen Zähler auf Spitzenreiter Duisburg gut, da der MSV mit 0:1 in Rostock verlor. Der FCM ist also weiter in einer hervorragenden Ausgangsposition im Aufstiegsrennen.

Wir bemühen uns weiter. (Mario Kallnik)

Sollte es tatsächlich mit dem Sprung in die 2. Bundesliga klappen, dann stehen womöglich auch die Chancen besser, die beiden Leihspieler Moritz Sprenger und Florian Kath über den Sommer hinaus zu behalten. Das ist das Ziel von Mario Kallnik. Der Manager sagte jetzt aber in der BILD (Ausgabe vom 06.04.2017), dass es noch keine Entscheidung seitens des VfL Wolfsburg (Sprenger) und des SC Freiburg (Kath) gebe: „Beide Vereine brauchen noch Zeit. Das müssen wir akzeptieren. Wir bemühen uns weiter.“

Beide sind sehr zufrieden

Moritz Sprenger spielt seit 2007 beim VfL Wolfsburg und hat bei den Niedersachsen noch einen Vertrag bis 2018. Genauso lange läuft der Kontrakt von Florian Kath beim SC Freiburg, für den der 22-Jährige seit 2013 kickt. Letzterer betonte bereits vor einigen Monaten, wie gut es ihm in Magdeburg gefällt. Auch Sprenger, ein gebürtiger Magdeburger, ist nach Informationen von Liga-Drei.de sehr glücklich beim FCM.

In der laufenden Saison absolvierte die Wolfsburg-Leihgabe zwölf Drittliga-Partien für die Mannschaft von Trainer Jens Härtel, neun davon in der Startelf. Aktuell muss Sprenger aufgrund einer Knochenentzündung jedoch passen. Auch Kath ist momentan nicht einsatzfähig, ihn setzte ein Syndesmosebandanriss außer Gefecht. Bis zu seiner Verletzung hatte der Offensivmann 18 Spiele in der laufenden Saison gemacht und dabei zwei Tore erzielt.

Gewinnt Magdeburg das Top-Spiel gegen Regensburg? Jetzt wetten!