1.FC Magdeburg: 5.000 Stehplätze mehr

Bessere Statik zum Hüpfen

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Freitag, 09.06.17 | 11:20
Fans vom 1.FC Magdeburg feiern mit der Mannschaft

Dürfen bald wieder hüpfen. Die Fans des 1.FC Magdeburg. ©Imago/Christian Schroedter

Es war eins der großen Themen in der abgelaufenen Saison – das Hüpfverbot in der MDCC-Arena. Aufgrund schlechter Statik in der Heimspielstätte des Clubs mussten die Fans aufs Hüpfen verzichte. Ein Zustand, den man in Magdeburg selbstverständlich nicht hinnehmen wollte. Nun gibt es allerdings gute Nachrichten aus der Landeshauptstadt.

Wie die Volksstimme berichtet, hat der Magdeburger Stadtrat grünes Licht für eine Verbesserung der Statik gegeben. Konkret soll der Block U in einen reinen Stehplatz-Block umgewandelt werden und durch „statische Verstärkungen hüpfsicher gemacht“ werden.

Finanzierung offen

Durch die baulichen Veränderungen wird sich auch die Gesamt-Kapazität des Stadion auf gut 30.000 Plätze erhöhen, was angesichts des großen Zuschauer-Zuspruchs und den perspektivischen Planungen Richtung 2. Bundesliga langfristig auch wirtschaftlich ein Vorteil sein dürfte.

Bis die Umbau-Maßnahmen der Arena beginnen, wird es allerdings noch etwas dauern, zumal noch nicht endgültig geklärt ist, wie die Kosten in Höhe von sechs Millionen Euro gestemmt werden sollen. Weder die Stadt als Eigentümer noch der Verein wollen bzw. können die Summe allein stemmen.

Steigt der Club 2018 auf? Jetzt wetten!