1. FC Magdeburg: Bertram will mehr Verantwortung

Lob für Hoßmang

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 10.07.2020 | 09:12
Sören Bertram im FCM-Dress.

Sören Bertram will in der neuen Spielzeit mit Magdeburg angreifen. ©imago images/Christian Schroedter

Im Saisonendspurt musste der 1. FC Magdeburg bekanntlich auf Sören Bertram verzichten. Der Angreifer, mit zehn Treffern hinter Kapitän Christian Beck erfolgreichster Torschütze des FCM, musste sich nach einem Schlüsselbeinbruch operieren lassen. Wenn der 29-Jährige wieder auf dem Platz steht, wird er in viele neue Gesichter blicken: Eine Abgangswelle um Mario Kvesic dürfte zahlreiche Neuzugänge zur Folge haben.

Auch dieser Umbruch dürfte seinen Teil dazu beigetragen haben, dass sich Bertram noch stärker einbringen möchte. „Ich will noch mehr Verantwortung übernehmen und vorneweg marschieren“, erklärte er gegenüber der Bild (Ausgabe vom 10.07.2020).

Teil der Magdeburger Achse

Mehr Verantwortung muss aber nicht die ganze Verantwortung bedeuten, schließlich sind neben Bertram auch Beck, Jürgen Gjasula und Tobias Müller über den Sommer hinaus an den FCM gebunden. Das Quartett dürfte auch in der kommenden Spielzeit als Korsettstange eingeplant sein, dass sich diese Verantwortung teilt.

In der Hinrunde konnte der Linksfuß diese Verantwortung noch mit Toren untermauern, acht seiner eingangs erwähnten zehn Treffer erzielte er vor dem Jahreswechsel. Anschließend zeigten seine Formkurve und die der Mannschaft nach unten, was im zweiten Trainerwechsel gipfelte. Mit Thomas Hoßmang geht es nun weiter, sehr zur Freude von Bertram.

„Er hat das Schiff mit seiner ruhigen und menschlich überragenden Art über Wasser gehalten, als es stark am Sinken war“, gibt’s ein Lob vom Routinier: „Den Trainerjob hat er sich verdient, und ich freue mich riesig auf die neue Saison mit ihm.“ Dann will auch Bertram wieder fit sein, um auf dem Platz Verantwortung zu übernehmen.