1. FC Magdeburg: Konkurrenz bei Wunschkandidaten

FCM nimmt drei Spieler ins Visier

Maik Franz als Sportchef des 1. FC Magdeburg

Maik Franz hat klare Vorstellungen bei potentiellen Neuzugängen. ©Imago images/Christian Schroedter

Unter der Sonne Spaniens schuften die FCM-Spieler derzeit für eine möglichst erfolgreiche Rückrunde, am heutigen Donnerstag stehen Preißinger und Co. in zwei Trainingseinheiten auf dem Platz. Doch nicht nur wo der Ball rollt, passiert etwas bei den Magdeburgern. Auch außerhalb des Feldes wird an der Verbesserung des Kaders gearbeitet, Neuzugänge sollen her.

Dabei haben die Elbestädter schon Spieler konkret ins Visier genommen, wie Sportchef Maik Franz jetzt gegenüber der Bild (Ausgabe vom 9. Januar 2020) sagt: „Wir haben drei Spieler auf der Rechnung, von denen wir überzeugt sind, dass sie uns auf Anhieb verstärken. Aber wir sind nicht allein. Die Jungs, die wir wollen, tendieren Richtung 2. Liga.“

Torgefahr gesucht

Mit der Brechstange sollen die Transfers allerdings nicht realisiert werden, ohnehin muss das Profil der potentiellen Neuzugänge zu den Anforderungen des FCM passen. Gefahndet wird vor allem nach Torgefahr, die von den offensiven Außenbahnen kommen soll. Aber auch in vorderster Front, in der Sturmspitze sind die Magdeburger auf der Suche.

Um den Kader mit Qualität zu verstärken, wird auch daran gearbeitet, ihn in der Breite zunächst auszudünnen, wie die Vertragsauflösung mit Anton Kanther vom Dienstag zeigt. Für den aktuellen Kader geht es wie eingangs erwähnt heute unter der Sonne Spaniens weiter. „Die Intensität ist sehr hoch“, sagte Coach Claus Dieter „Pele“ Wollitz bereits im Vereins-TV – mit Sicherheit auch in den heutigen Einheiten unter der Sonne Spaniens.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Interwetten App holen & bequem auf das nächste FCM-Spiel tippen!