1. FC Magdeburg: Union Berlin und Paderborn an Bülter dran?

Doch FCM bleibt weiter hart

Marius Bülter am Ball für den 1. FC Magdeburg

Marius Bülter (vorne) weckt jetzt auch Bundesliga-Interesse. ©Imago images/Christian Schroedter

Marius Bülter war einer der wenigen Lichtblicke in der vergangenen Saison des FCM und hat durch starke Leistungen das Interesse anderer Vereine geweckt – soweit bekannt. Dass dabei auch Klubs aus der Bundesliga dabei sein sollen, ist allerdings neu.

So berichtet die BILD (Ausgabe vom 07.06.2019), dass Union Berlin sowie der SC Paderborn Interesse am flexiblen Außenbahnspieler zeigen. Geschäftsführer Mario Kallnik bestätigte bereits eine offizielle Anfrage aus der Bundesliga.

Unveränderter Standpunkt

Unabhängig von neuen interessierten Vereinen scheint die Situation allerdings weiterhin verhärtet. Magdeburg pocht auf eine Million Euro Ablöse – die auch der Bundesligist nicht zahlen will. „Wir haben dem Verein mitgeteilt, dass wir es so nicht akzeptieren können“, wird Kallnik in der Bild-Zeitung zitiert.

Der Spieler selbst hatte seine Position in der Vergangenheit bekanntlich deutlich gemacht, möchte den nächsten Schritt gehen – auch wenn er stets betonte, dass er dem FCM für das zurückliegende Jahr dankbar sei.

Sein Vertrag läuft noch bis 2020, Magdeburg hat also das Heft des Handelns in der Hand. Dennoch deuten die Zeichen allerdings auf Abschied hin – auch wenn sich in dieser Causa wohl ein Transfer-Poker anbahnt.

Schon Mitglied beim Wettanbieter betfair? Jetzt aktuelle betfair Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette auf Magdeburg kassieren.