1. FC Saarbrücken: Prominenter Nachfolger für Marcus Mann?

FCS hat offenbar mehrere Kandidaten auf dem Zettel

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 09.07.2020 | 09:18
Marcus Mann bei Saarbrücken

Marcus Mann verlässt den FCS – wer wird sein Nachfolger? ©Imago images/Jan Huebner

Am gestrigen Mittwoch wurde es offiziell: Marcus Mann verlässt den 1. FC Saarbrücken und heuert bei der TSG Hoffenheim an. Der Aufsteiger aus dem Saarland braucht nun einen neuen Sportdirektor – und wirft dabei offensichtlich ein Auge auf Kandidaten mit prominentem Background.

So stehen laut Bild (Ausgabe vom 9.7.2020) bei FCS-Vizepräsident Dieter Ferner vier Namen auf dem Zettel: Alois Schwartz, Ralf Minge, Bernhard Trares und Günther Gorenzel.

Fachliche Kompetenz gesucht

Letzterer müsste erst vom TSV 1860 München losgeeist werden, wo er derzeit bekanntlich als Geschäftsführer Sport agiert, während bei Ex-Waldhof Coach Bernhard Trares ein Engagement als Sportdirektor zumindes unwahrscheinlich ist. Auch Alois Schwartz trat bislang als Verantwortlicher an der Seitenlinie in Erscheinung, während Ralf Minge bekanntlich lange als Geschäftsführer Sport bei der SG Dynamo Dresden tätig war, wo allerdings jüngst die Trennung folgte.

Unabhängig davon, wer das Ruder übernimmt: Der FCS steht durchaus unter Zugzwang, ist die Kaderplanung doch in vollem Gange. Das Profil jedenfalls ist klar: „In der aktuellen Situation brauchen wir eine sportliche Leitung, die sich mit der Mission des 1. FC Saarbrücken zu 100% identifizieren kann, an die langfristige Perspektive im bundesdeutschen Profifußball glaubt und über die fachliche Kompetenz verfügt, unsere Zielsetzung auch umzusetzen“, so Präsident Hartmut Ostermann.