1860 München: Bierofka mit großen Plänen

Höhere Tabellenregionen im Visier

Daniel Bierofka an der Seitenlinie

Daniel Bierofka will hoch hinaus. ©Imago/foto2press

Bei 1860 München verfolgt Trainer Daniel Bierofka nach dem Drittliga-Aufstieg ehrgeizige Pläne. Mit dem Kampf um den Klassenerhalt beschäftigt sich der Coach offenbar überhaupt nicht.

Ich will nicht irgendwo zwischen Platz zehn und zwölf rumkrebsen. (1860-Coach Daniel Bierofka)

Für die „Löwen“ soll der Weg laut Bierofka gleich in ihrer ersten Saison direkt in höhere Tabellenregionen führen. „Ich will nicht irgendwo zwischen Platz zehn und zwölf rumkrebsen. Dafür haben wir uns nicht ein Jahr lang den Hintern aufgerissen“, sagte der 39-Jährige im Interview mit der Münchner Zeitung tz.

Er wolle zur kommenden Spielzeit eine Mannschaft haben, „mit der ich absolut konkurrenfähig bin, mit der ich eine gute Rolle spielen kann“, beschrieb Bierofka seine Ambitionen weiter.

Belohnung für Aufstiegshelden

Der frühere Profi setzt dabei großes Vertrauen in die Spieler der abgelaufenen Saison. Der Kern der Mannschaft inklusive Relegations-Held Sascha Mölders werde bleiben, und für ihn stehe fest, dass „ich die Spieler, die den Aufstieg geschafft haben, belohnen werde“. Keinesfalls würde nun die komplette Mannschaft ausgetauscht werden.

Gleichzeitig sieht Bierofka die Notwendigkeit für Neuverpflichtungen. 1860 müsse sich „zu 100 Prozent verstärken“, stellte der Trainer klar.

Für den Vollzug entsprechender Transfers erwartet der Löwen-Coach auf eine zeitnahe Freigabe von benötigten Mitteln. „Ich habe schon die Hoffnung, das bald was Konkretes rauskommt. Etwas, mit dem wir dann auch arbeiten können“, sagte Bierofka.

In seiner Abwesenheit während des Mitte Juni beginnenden Fußballlehrer-Lehrgangs sieht Bierofka kein Problem für die Vorbereitung seines Teams auf die kommende Saison. Es gebe schon einen Plan für die Überbrückung seiner Ausbildungszeiten von montags bis mittwochs in Hennef, erläuterte Bierofka und unterstrich seine Überzeugung von störungsfreien Abläufen. Jedenfalls sei er sicher, „dass wir das hinkriegen“.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!