1860 München: Interesse an Kevin Pezzoni

Gespräche bereits stattgefunden

Kevin Pezzoni am Ball für den SV Wehen Wiesbaden

Abschied vom SVWW: Geht Kevin Pezzoni von Wiesbaden nach München? ©Imago

Die Kaderplanung beim Aufsteiger aus München geht derzeit eher schleppend voran, was vor allem am Poker zwischen Vereinsführung und Investor Hasan Ismaik über bereitgestellte Mittel für Neuzugänge liegt.

Geeignete Kandidaten, die künftig das Löwen-Trikot tragen sollen, stehen jedenfalls bereit, zuletzt wurde über das Interesse an Torjäger Adriano Grimaldi sowie an Braunschweigs Quirin Moll berichtet. Letzterer ist eine Option fürs defensive Mittelfeld, wo sich die Giesinger nach einem erfahrenen Strippenzieher umsehen.

Pezzoni bald ein Löwe?

Ein weiterer Kandidat für die Position ist nach Liga-Drei.de-Infos aus dem Münchner Umfeld Kevin Pezzoni. Der 29-Jährige kickte zuletzt beim SV Wehen Wiesbaden, wo sein zum Saisonende auslaufender Vertrag allerdings nicht verlängert wurde. Daher wäre er ablösefrei zu haben. Erste Gespräche über einen Wechsel zu 1860 München sollen bereits stattgefunden haben.

Das Kriterium Erfahrung erfüllt Pezzoni par excellence. 80 Bundesliga-Spiele für den 1. FC Köln stehen in seiner Vita, außerdem lief er 90 Mal in der dritten Liga auf. Auch Auslandserfahrung sammelte der gebürtige Frankfurter, in der Jugend der Blackburn Rovers sowie beim FC Wohlen in der Schweiz unter Ciriaco Sforza.

Passendes Profil

Aufgrund einer Verletzung kam Pezzoni in der abgelaufenen Saison beim SV Wehen Wiesbaden allerdings nur schwer in Fahrt, bestritt lediglich sieben Startelfeinsätze. Nichtsdestotrotz würde er genau die Qualitäten mitbringen, die die Löwen suchen, also körperliche Präsenz, Kopfballstärke und nicht zuletzt die nötige Ausstrahlung auf dem Feld.

Zudem ist der ehemalige Junioren-Nationalspieler (23 Spiele von der U17 bis zur U21) variabel, kann auch als Innenverteidiger agieren. Auch für Pezzoni wäre ein Wechsel nach München wohl sinnvoll, Trainer Daniel Bierofka hat bereits bewiesen, dass er mit erfahrenen Spieler umgehen kann und ihnen Vertrauen schenkt. Ob und wann ein Transfer zustande kommt, werden wohl die nächsten Wochen zeigen, wenn die Löwen mit ihrem Budget planen können.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!