1860 München: Licht & Schatten zum Saisonauftakt

Bierofka verärgert über 1. Halbzeit

Daniel Bierofka an der Seitenlinie.

Daniel Bierofka musste in der ersten Halbzeit gegen Münster viel nachjustieren. ©Imago images/Sven Simon

Das Happy End blieb den Münchner Löwen zum Saisonauftakt verwehrt. Nachdem die Truppe von Daniel Bierofka gegen Preußen Münster mit 0:1 zur Halbzeit zurücklag, kämpfte sie sich zwar durch einen Elfmeter zurück ins Spiel, ließ am Ende jedoch in Person von Sascha Mölders eine große Chance liegen und muss sich so mit einem Unentschieden begnügen.

Mit dem Resultat an sich ist Coach Bierofka nicht gänzlich unzufrieden, energisch wurde er nach dem Spiel am Mikrofon von Magenta Sport allerdings, als es um die Leistung in der ersten Halbzeit ging. „Da war zu wenig Tempo im Spiel“, so der 1860-Trainer, der außerdem fehlende Laufwege in die Tiefe monierte.

Immer wieder gingen den Innenverteidigern der Löwen, oder Daniel Wein, der sich im Spielaufbau gern zurückfallen ließ, die Anspielstationen aus. Beim Gegentor sahen Steinhart und Wein nicht gut aus, die sich von Münsters Rechtsverteidiger Julian Schauerte düpieren ließen. In der Kabine musste Bierofka dann allerdings die richtigen Worte gefunden haben.

Gebhart-Comeback macht Hoffnung

1860 München kam mit mehr Präsenz und deutlich mehr Zug zum Tor aus der Pause. Das mündete in der 51. Minute in einen Elfmeter, den Steinhart sicher im Eck unterbrachte. Danach waren die Kräfteverhältnisse klar verteilt: Münster kam kaum mehr gefährlich vor das Münchner Gehäuse, die Löwen hatten jedoch ebenfalls zu wenige klare Torchancen.

Am lautesten wurde es in der zweiten Halbzeit daher – neben dem Treffer – als in der 80. Minute Timo Gebhart sein Comeback im 60-Trikot feiern durfte und die Fans passend dazu ihren Schlachtruf „Einmal Löwe, immer Löwe“ anstimmten. Gebhart selbst führte sich mit einer kämpferischen Leistung ein. Zum Sieg reichte es jedoch auch aufgrund der eingangs erwähnten vergebenen Großchance von Mölders nicht mehr.

„So schlecht wie die erste Halbzeit war, so gut war die zweite“, fasste Bierofka das Spiel seiner Mannschaft nach dem Spiel treffend zusammen. „Auf die zweite Halbzeit müssen wir aufbauen.“ Zeit dafür ist bis zum kommenden Samstag. Dann geht es zum Löwen-Duell nach Braunschweig.

Schon Mitglied bei Wettanbieter tipico? Jetzt exklusiven tipico Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!