1860 München: Bierofka-Verlängerung perfekt

Einigkeit über langfristigen Vertrag

Beförderung steht bevor: Münchens Trainer Daniel Bierofka

Bald auch offiziell Profi-Trainer: 1860-Coach Daniel Bierofka © imago/foto2press

Update (15:08 Uhr):
1860 München hat den Vertrag mit Aufstiegs-Coach Daniel Bierofka vorzeitig bis 2022 verlängert. Das gaben die Löwen am heutigen Freitagnachmittag offiziell bekannt. „Was 1860 in der vergangenen Saison mit Daniel Bierofka erreicht hat, ist gar nicht hoch genug einzuschätzen“, so 1860-Geschäftsführer Michael Scharold, der mit Bierofka noch einiges vorhat, nämlich „hier etwas ganz Besonderes aufzubauen, bodenständig und mit viel Kontinuität“.

Unser Artikel von 8:05 Uhr:
Daniel Bierofka bekommt bei 1860 München in Kürze endgültig einen Vertrag als Profi-Trainer.
Der 39-Jährige bestätigte nach der Rückkehr von den ersten Unterrichtstagen des Fußballlehrer-Lehrgangs in Hennef weitgehende Einigkeit mit den „Löwen“ über seinen künftigen Status.

Wir sind jetzt kurz vor der Ziellinie. (1860-Coach Daniel Bierofka)

In der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 22.06.2018) ließ Bierofka die entscheidenden Fortschritte in den Verhandlungen mit dem Aufsteiger über die Ausgestaltung seines weiteren Engagements durchblicken. „Wir sind jetzt kurz vor der Ziellinie – also ziemlich kurz davor“, sagte der ehemalige Profi. Zu den letzten noch offenen Punkten machte der Publikumsliebling keine Angaben.

Folgerichtige Beförderung

Bierofka arbeitet seit seinem Amtsantritt bei den Münchnern im Februar 2017 vor dem letztjährigen Zweitliga-Abstieg noch zu den Bedingungen seines damaligen Vertrags als U21-Coach des ehemaligen Bundesligisten. Durch den Aufstieg von 1860 aus der Regionalliga und Bierofkas voraussichtlichen Erwerb der Profi-Lizenz ist seine „Beförderung“ folgerichtig.

Bei der ersten gemeinsamen Einheit mit seinem Team schwor Bierofka, der während der Lehrgangstage in München von Günter Gorenzel und Oliver Beer vertreten wird, vor allem die Neuzugänge auf seine Philosophie ein. Dabei verdeutlichte der Coach nach eigenen Angaben „Prinzipien, Werte und Regeln, die wir – nicht fußballerisch – auf dem Platz leben wollen, unsere DNA sozusagen“.

Die schon weit vorangeschrittenen Personalplanungen des Aufsteigers für die kommende Saison sieht Bierofka als zusätzliche Erleichterung für seine momentane Doppelbelastung als „Schüler“ und Trainer an. Für den Feinschliff an Automatismen sei „ideal, wenn du das sechs Wochen mit dem Team einstudieren kannst“.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!