Chemnitzer FC: Auch Trapp verlässt die Himmelblauen

Abwehr vor komplettem Neu-Aufbau

Maurice Trapp vom Chemnitzer FC

Bleibt in Liga drei. Maurice Trapp verlässt den Chemnitzer FC nach nur einer Saison. ©Imago/foto2press

Der Chemnitzer FC muss sich für den Neustart in der Regionalliga eine nahezu komplett neue Defensive aufbauen. Nach Endres, Mbende, Koch, Mlynikowski und Sumusalo wird auch Maurice Trapp den CFC am Saisonende verlassen. Nach Liga-Drei.de-Recherchen hat sich der 26-Jährige, bei dem zuletzt noch ein Verbleib vorstellbar war, gegen ein weiteres Jahr bei den Himmelblauen entschieden.

Der ursprünglich bis 2019 gültige Vertrag verliert durch den Abstieg in die vierte Liga seine Gültigkeit, sodass sich der Innenverteidiger ablösefrei einem neuen Klub anschließen kann.

Hoffmann-Verbleib möglich

Wohin es den gebürtigen Berliner zieht, ist noch nicht bekannt. Dem Vernehmen nach soll Trapp jedoch in Liga drei bleiben. Nach dem Trapp-Abgang werden die Verantwortlichen um Trainer David Bergner umso mehr hoffen, dass die drei verbliebenen Abwehrspieler von Piechowski, Scheffel und Hoffmann positive Signale senden.

Während bei Laurin von Piechowski noch alles offen ist, kann sich Eigengewächs Tom Scheffel einen Verbleib vorstellen. Gleiches gilt für Marcus Hoffmann, der entgegen anders lautender Medienberichte nach unseren Informationen kein Thema beim FC Carl Zeiss Jena ist. 

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!