Chemnitzer FC: Gaye testet auch in Rehden

Torwart überzeugte im CFC-Probetraining

Baboucarr Gaye im Trikot von Arminia Bielefeld

Baboucarr Gaye will sein Können regelmäßig auf dem Platz zeigen. ©Imago images/Kirchner-Media

Der Chemnitzer FC sucht noch einen weiteren Torwart um das benötigte Trio komplett zu machen. Für die Position hinter bzw. neben Jakub Jakubov und Joshua Mroß testete Coach David Bergner daher in der vergangenen Woche Baboucarr Gaye. Der Vertrag des 21-Jährigen bei Arminia Bielefeld war ausgelaufen.

Ob es zu einer Verpflichtung kommt, ist nicht entschieden. Gaye bestreitet aber nach Informationen von Liga-Drei.de in den kommenden Tage ein weiteres Probetraining beim BSV Rehden.

Gutes Zeugnis von Aachen und Köln

Der Keeper ist auf der Suche nach einem Verein, bei dem er nach Möglichkeit bessere Aussichten auf Spielzeit hat, als das als Nummer drei bei Arminia möglich war. So stellte sich der Schlussmann bei den Himmelblauen vor.

Dort war man sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen, eine Entscheidung fiel aber nicht. Gaye zeigte sich daneben auch bei Fortuna Köln und Alemannia Aachen. Von der Fortuna gab es ebenfalls positive Signale. Auch in Aachen attestierte man gute Arbeit. Mit Rehden prüft nun ein weiterer Viertligist die Fähigkeiten gebürtigen Bielefelders im Training und den anstehenden Testspielen.

Dort sollte die Aussicht auf den Posten des Stammkeepers jedenfalls besser sein. Der Achte der vergangenen Regionalliga Nord-Saison befindet sich im Umbruch, hat noch keine klare Nummer eins verpflichten können. Beim CFC wäre Gaye hingegen die Nummer drei. Bei Fortuna würde er gegenüber Kevin Rauhut die Herausfordererrolle einnehmen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Meridianbet? Jetzt aktuelle Meridianbet Erfahrungen lesen & bis zu 30€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!