Chemnitzer FC: Hildebrand ersetzt Sobotzik

Meinhardt bleibt Assistent

Insolvenzverwalter Klaus Siemon

Insolvenzverwalter Klaus Siemon will wieder bessere Zeiten beim CFC herbeiführen. ©Imago images/HärtelPRESS

Update 12:30 Uhr:
Der CFC bestätigt, dass Uwe Hildebrand als kommissarischer Geschäftsführer eingesetzt wurde. Er wird die Aufgaben von Thomas Sobotzik übernehmen, so lange der Aufsichtsrat und Vorstand noch nicht neu besetzt sind.

Der ursprüngliche Artikel:

Der Chemnitzer FC hat einen Nachfolger für den zurückgetretenen Geschäftsführer Thomas Sobotzik gefunden. Geschäftsmann Dirk Uwe Hildebrand übernimmt das Amt in der Chemnitzer FC Fußball GmbH. Das berichtet die „Bild“ als Ergebnis einer Veranstaltung des Vereins mit zahlreichen Sponsoren.

Sportliche Kompetenz steht dem 48-Jährigen in Form von Kevin Meinhardt zur Verfügung. Der Chefscout der „Himmelblauen“ wird Assistent des neuen Geschäftsführers, wie bereits unter Sobotzik. Darüberhinaus gab es weitere hoffnungsvolle Neuigkeiten.

Trainerfrage noch offen

Demnach boten die Gesellschafter an, die restlichen Anteile der GmbH zu erwerben, die Insolvenzverwalter Siemon verkaufen darf. Mit dem so eingenommenen Geld könnten alle ausstehenden Schulden bezahlt und das Insolvenzverfahren zum Jahresende beendet werden.

Zumindest finanziell würde dann Ruhe einkehren beim CFC. Sportlich hängt vieles an der Trainerfrage. Ein neuer Mann, der den Platz von David Bergner einnimmt, ist noch nicht bestimmt worden. Liga-Drei.de berichtete bereits exklusiv über Gespräche des Chemnitzer FC mit neuen Trainerkandidaten.

Die Suche ist aber noch nicht beendet. Gespräche mit Bewerbern stehen nach wie vor auf dem Plan. Wann hier eine finale Entscheidung fällt ist nicht genau zu sagen, fakt ist aber, dass Sreto Ristic nur noch eine Woche das Team betreuen darf.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Bet3000 App holen & bequem auf das nächste Chemnitz-Spiel tippen!