Chemnitzer FC mental im Vorteil?

Torwart Jakubov heiß auf den Re-Start

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Sonntag, 17.05.2020 | 09:05

Jakub Jakubov vom Chemnitzer FC

Geisterspiele? Kein Problem für Keeper Jakub Jakubov. ©Imago images/foto2press

Auch beim Chemnitzer FC ist man grundsätzlich froh, nach der Entscheidung über die Verschiebung des Re-Start nun mehr Zeit im gerade erst wieder aufgenommenen Mannschaftstraining zu haben, ehe das erste Spiel ansteht.

Torhüter Jakub Jakubov lässt aber bei Tag24 auch keinen Zweifel daran, dass er und seine Teamkollegen unbedingt wieder loslegen wollen: "Wichtig war, dass wir jetzt eine längere Vorbereitungsphase haben. Unser Trainer weiß, was zu tun ist und wie er uns schnell wieder in Form bringt. Er hat sich mit dem Mannschaftsrat abgestimmt. Alle wollten wieder spielen, alle ziehen ordentlich mit." 

Schwere Zeiten gewohnt

Für die Herausforderung Geisterspiele und den engen Terminplan sieht der Keeper seine Mannschaft gut gerüstet: "Die mentale Einstellung wird ganz wichtig sein. Da sehe ich uns im Vorteil."

Die mentale Kraft dürfte bei den Himmelblauen vor allem aus der Überwindung der unruhigen Zeiten resultieren. Finanzprobleme, Frahn-Skandal, Wechsel in der Sportlichen Führung und Abstiegsplatz - nichts ließen die Spieler an sich heran und arbeiteten sich dazu noch mit gutem Fußball runter von den Abstiegsrängen. 

Kein Wunder, dass der Schlussmann eine besondere Verbindung zum Klub aufgebaut hat. Gegenüber Tag24 sprach er zwar nur von guten Gesprächen bezüglich eines neuen Vertrags, wie Liga-Drei.de berichtete, hat der Leistungsträger aber wohl bereits verlängert.