Chemnitzer FC: Signale für Dem-Rückkehr

Abwehr-Ass kündigt Einstieg ins Balltraining an

Plant sein Coemback: CFC-Verteidiger Jamil Dem

Bald wieder für den CFC am Ball: Jamil Dem © picture point/imago

Der neue Trainer Horst Steffen kann sich beim Chemnitzer FC praktisch auf einen weiteren Zugang freuen: Laut Bild-Zeitung (Ausgabe vom 6.7.2017) will Abwehrspieler Jamil Dem nach monatelanger Verletzungspause noch bis Monatsende wieder das Balltraining aufnehmen.

Wenn alles optimal läuft, könnte ich Ende Juli die leichte Arbeit mit dem Ball beginnen. (Jamil Dem)

Dem schickte aus der Reha in seiner Geburtsstadt Berlin positive Signale. „Wenn alles optimal verläuft, könnte ich Ende Juli in Chemnitz die leichte Arbeit mit dem Ball beginnen“, zitierte die Bild den 24-Jährigen.

Komplettausfall in der Rückrunde

Beim CFC gehörte Dem in der ersten Hälfte der abgelaufenen Saison zu den Stammspielern. Wegen eines Geschwulstes im rechten Knie und einer notwendigen Operation allerdings fiel der Deutsch-Senegalese für die in der Rückrunde komplett aus.

Die unverändert große Wertschätzung für Dem in Chemnitz verdeutlichten die Himmelblauen jedoch vor Monatsfrist: Trotz der Ungewissheit um seine Genesung zog der Verein seine Option zur Verlängerung des auslaufenden Vertrags bis 2018.

Steffen, der zu Saisonbeginn bei den Sachsen die Nachfolge des vorherigen Cheftrainers Sven Krüger angetreten hatte, machte Dem trotz mangelnder Eindrücke auf dem Platz inzwischen zusätzlichen Mut. Der 48 Jahre alte Coach erklärte mehrfach, für die bevorstehende Spielzeit fest mit dem Defensiv-Spezialisten zu planen.

Gleichwohl muss sich Dem, der vor zwei Jahren aus der Reserve von Bundesligist Hertha BSC nach Chemnitz gewechselt war, zunächst offenbar noch mit kleinen Fortschritten begnügen. Beim Strecken und Beugen des operierten Knies treten seinen Angaben zufolge momentan noch Probleme auf.

Wo landet der Chemnitzer FC 2018? Jetzt wetten!