Chemnitzer FC: Thiele im Anflug?

Manager soll Dreifach-Funktion übernehmen

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 05.12.2019 | 08:20

Markus Thiele

Zuletzt für Hansa Rostock tätig: Markus Thiele. ©Imago images/Eibner

Jüngst verstärkte der Chemnitzer FC mit Sandro Sirigu seinen Kader, nun könnten weitere Planstellen abseits des Platzes besetzt sein: Wie die BILD (Ausgabe vom 5.12.2019) berichtet, soll Markus Thiele zum CFC kommen und dort gleich drei Positionen besetzen: Geschäftsführer der GmbH, Sportchef sowie Vorstandsmitglied.

Kurios: Thiele arbeitete zuvor beim FC Hansa Rostock, an den die Himmelblauen vor Kurzem Chefscout Kevin Meinhardt verloren. Während Meinhardt an der Ostsee jetzt als Scout agiert, war Thiele bis Januar dieses Jahres als Sport-Vorstand beim FCH tätig, ehe die Doppel-Entlassung zusammen mit dem damaligen Hansa-Coach Pavel Dotchev folgte.

Findig in Aalen

Thiele gelang es in Rostock nicht, seine Erfolge aus Aalen fortzusetzen. Beim VfR verdiente er sich seine Sporen und wurde schließlich 2015 zum Geschäftsführer Sport befördert. Der Abstiegskampf ist dem heue 37-Jährigen nicht fremd: In seiner ersten Saison als Aalener Geschäftsführer erreichte der Verein Platz 15 der dritten Liga.

In der Folgesaison schaffte es Thiele, trotz einer schwierigen finanziellen Lage den Abgang von Leistungsträgern aufzufangen und mit Coach Peter Vollmann im Tabellenmittelfeld zu landen, ehe sich die Wege in der Saison 2017/18 bereits in der Hinrunde trennten - es folgte der angesprochene Schritt nach Rostock, wo Thieles Vertrag nach BILD-Infos noch läuft und nicht aufgelöst wurde.

Dies wäre allerdings nötig, damit Thiele beim CFC seine Arbeit aufnehmen kann. Es bleibt also abzuwarten, ob die Auflösung folgt und einen kurzfristigen Einstieg möglich macht oder Thiele womöglich erst zur Rückrunde einsteigt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Unibet? Jetzt aktuelle Unibet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!