Chemnitzer FC verpflichtet Davud Tuma

Vertrag beim HFC aufgelöst

Davud Tuma am Ball für den Halleschen FC

Bestritt 15 Liga-Spiele für den HFC: Davud Tuma. ©Imago images/Christian Schroedter

Davud Tuma, bis heute in Diensten des Halleschen FC, spielte bereits beim Chemnitzer FC vor – und überzeugte die Verantwortlichen. Diese gaben am heutigen Montag die Verpflichtung des 23-Jährigen bekannt. Gleichzeitig wurde Tumas Vertrag beim HFC aufgelöst.

Arbeiter auf dem Flügel

„Davud ist ein extrem schneller Offensivspieler, der dank seiner Dribbelstärke Eins-gegen-Eins-Situationen auflösen kann“, so CFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik. „Damit kann er uns im Offensivbereich noch mehr Optionen geben.“

Tuma ist auf der linken offensiven Außenbahn zuhause, kann aber auch auf der gegenüberliegenden Seite eingesetzt werden. Nach seiner fußballerischen Ausbildung bei Arminia Bielefeld zog es den gebürtigen Gütersloher zu RW Oberhausen, ehe er beim FC Carl Zeiss Jena erste Drittliga-Erfahrung sammelte. In der Saison 2017/18 war er in der Hinrunde fester Bestandteil des Teams vom damaligen Trainer Mark Zimmermann.

Im Sommer 2018 folgte der Wechsel nach Halle, wo Tuma allerdings über den Status des Ergänzungsspielers nicht hinauskam. In der laufenden Saison spielte Tuma überhaupt keine Rolle mehr, bei der Vertragsauflösung zeigte Sportdirektor Ralf Heskamp Verständnis dafür, „dass Davud Tuma eine neue Herausforderung und zur persönlichen Weiterentwicklung vor allem Wettkampfpraxis sucht“.

Tuma selbst geht demütig an seine neue Aufgabe: „Ich bin kein Typ, der große Ansagen macht. Ich bin ein Arbeiter, der da ist, wenn man ihn braucht. Ich will mich im Training Tag für Tag anbieten und versuchen dem Team mit meinen Stärken weiterzuhelfen“, so der Offensivmann.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bet365? Jetzt exklusiven bet365 Bonus sichern & 100% bis 100€ Guthaben für deine Wette sichern!