FC Carl Zeiss Jena: Timo Mauer kehrt zurück

Stürmer kommt leihweise vom SC Paderborn

Timo Mauer vom SCP am Ball

Timo Mauer wird für ein Jahr vom SC Paderborn an den FCC ausgeliehen. ©Imago/pmk

Der FC Carl Zeiss Jena hat seine Personalplanungen für die kommende Saison noch nicht abgeschlossen, das zeigte bereits die gestrige Verpflichtung von Probespieler Kevin Pannewitz. Am Dienstag Nachmittag wurde bekannt, dass sich der FCC mit einem weiteren Spieler verstärkt. Timo Mauer wird für ein Jahr vom SC Paderborn ausgeliehen.

Alter Bekannter

„Timo ist jung und entwicklungsfähig und soll uns mit seiner Geschwindigkeit und seinem Zug zum Tor im offensiven Bereich ergänzen und damit die Konkurrenz und letztlich Qualität im Team weiter erhöhen“, so Sportdirektor Kenny Verhoene auf der Vereinshomepage des FCC.

Der 20-Jährige wurde bereits in der Jugend von Carl Zeiss Jena ausgebildet. Aus dieser Zeit kennt er auch noch den heutigen Chef-Trainer Mark Zimmermann. Auch er sprach sich für die Rückholaktion aus„Er passt charakterlich in unser Team, hat sich sowohl bei der U19 als auch der Zweiten von RB durchgesetzt, verfügt über eine hohe Grundschnelligkeit und ist der Spieler, den wir gesucht haben. Ich freue mich darauf, wieder mit Timo arbeiten zu dürfen“, so Zimmermann.

Freue mich darauf, wieder mit Timo arbeiten zu dürfen (Mark Zimmermann über Mauer)

Mauer wechselte im Januar 2015 aus Jenas Jugend in das Nachwuchsleistungszentrum von RB Leizpig und schloss sich im Sommer dem SC Paderborn an. Dort stand der Mittelstürmer an den ersten Spieltagen jedoch nicht im Kader, weshalb er durch die Ausleihe Spielpraxis für seine weitere Entwicklung sammeln soll.

Mark Zimmermann ließ seine Mannschaft bisher im 4-4-2 agieren, mit Thiele, Dietz, dem wiedergenesenen Starke und eben Mauer stehen dem FCC-Coach nun vier klassische Stürmer für die zwei zu besetzenden Positionen im Angriff zur Verfügung.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & risikofrei wetten! (Tipp falsch = Geld zurück)