Fortuna Köln: Jan-Luca Rumpf im Anflug

Ex-Drittligist vor Verpflichtung von Abwehrspieler

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 04.09.2020 | 10:21
Jan-Luca Rumpf beim SC Paderborn

Jan-Luca Rumpf erhofftsich bei Fortuna mehr Spielzeit. ©Imago images/pmk

Die Verpflichtung von Jan-Luca Rumpf im Sommer 2019 ließ rund um den SC Paderborn viele Beobachter die Augenbrauen heben: Ein Innenverteidiger aus der Oberliga sollte den Neu-Bundesligisten verstärken. Weniger überraschend war dann, dass der gebürtige Wiesbadener nur einmal in der Bundesliga spielte, sonst bei der Reserve auflief.

Fortuna rüstet auf

Auch nach dem Abstieg winkt nicht viel Einsatzzeit beim SCP, weswegen Rumpf nun nach Liga-Drei.de-Informationen vor einem Wechsel zu Fortuna Köln steht. Schon im vergangenen Monat hatte er sich bei einem Regionalligisten vorgestellt und bei Rot-Weiss Essen ein Probetraining absolviert, wie schon im Januar entschied man sich dort aber gegen ihn.

Anders die Fortuna. Sie gilt zwar nicht wie RWE als einer der Top-Favoriten auf den Drittliga-Aufstieg, hat aber doch einige Verstärkungen an Land gezogen, die zumindest auf eine gute Rolle der Domstädter in der vierten Liga hoffen lassen.

So wurde Julian Günther-Schmidt verpflichtet, der in den letzten Spielzeiten mit Carl Zeiss Jena in der 3. Liga spielte, auch Nico Brandenburger kehrte von Preußen Münster an alte Wirkungsstätte zurück. Linksverteidiger Dan-Patrick Poggenberg ist ein weiterer Mann mit viel Erfahrung in höheren Ligen.   

Mit Jan-Luca Rumpf gesellt sich zu diesen ein entwicklungsfähiger Innenverteidiger mit starkem rechten Fuß, der seinen neuen Abwehrkollegen Franko Uzelac und Jannik Löhden mit 1,90m auch in Sachen Körpergröße in nichts nachsteht.

Tipp der Redaktion: Spielt die Südstadt um den Aufstieg mit? Jetzt im neuen Liga-Drei.de Sportwetten Vergleich Tipps für erfolgreiche Wetten holen und mit exklusivem bet365 Angebotscode  auf die Fortuna tippen!