FSV Zwickau: Erdmann war ein Kandidat

Ziegner gesteht erstes Treffen

Dennis Erdmann Spieler von Magdeburg

Erdmann als „Schwan“? Im Sommer näherten sich beide Parteien bereits an. ©Imago/foto2press

Am Freitagabend empfangen die „Schwäne“ aus Zwickau den 1. FC Magdeburg, der bekanntlich mit einer Serie von sechs Siegen im Gepäck anreist. Mit dabei sein wird auch Dennis Erdmann, der seit dieser Spielzeit den Elbstädtern angehört. Doch im Sommer hätte es auch anders kommen können.

Mehr als ein loser Kontakt?

Wir FSV-Trainer Torsten Ziegner gegenüber der Bild (Ausgabe vom 13.09.2017) bestätigt, hat sich Zwickau intensiv mit dem 26-Jährigen beschäftigt. „Ich habe mich sogar mit Dennis getroffen. Wir hatten ein sehr angenehmes Gespräch. Aber er hat sich leider anders entschieden“, so Ziegner über die Annäherungsversuche.

Vor allem von Erdmanns Erfahrung aus knapp 90 Drittligaspielen hätte der FSV profitiert, in Zwickau hätte der 26-Jährige im favorisierten 4-1-3-2-System sicherlich den Part als Abräumer vor der Abwehr übernommen. Eine Position die angesichts der Zweikampfstärke des Neu-Magdeburgers maßgeschneiderte gewesen wäre.

Es gab ein Treffen. (Torsten Ziegner)

Letztendlich hat es Erdmann aber in die Elbstadt verschlagen, für Ziegner kein überraschender Entschluss: „Ich konnte die Entscheidung von Dennis natürlich verstehen. Er ist ein ganz spezieller Typ, der für jeden Drittligisten eine Bereicherung wäre.“ 

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!