KFC Uerdingen: Im Angriff könnte was passieren

Torausbeute ist nur Mittelmaß

Stefan Krämer an der Seitenlinie gegen Cottbus.

Kann mit der Ausbeute seiner Offensive noch nicht zufrieden sein: KFC-Coach Stefan Krämer. ©Imago/Revierfoto

Nach dem Aufstieg aus der Regionalliga bastelt der KFC Uerdingen weiter fleißig am direkten Durchmarsch, verbringt die Pause bis zum ersten Pflichtspiel auf dem dritten Platz und ist auf Schlagdistanz zu den ersten beiden Plätzen. Sportlich läuft es also, trotzdem sind Neuzugänge nicht ganz ausgeschlossen.

„Wenn überhaupt, dann ein Neuner. Im Winter ist es aber immer kompliziert, oft nicht zu realisieren oder es gibt einen Haken“, verriet Trainer Stefan Krämer dem Kicker (Ausgabe vom 03. Januar) im Hinblick auf seine Gedankenspiele.

Nur die zehntbeste Offensive der Liga

Mit 26 Treffern liegt der KFC hinter der Ausbeute der Teams, die in der Tabelle vor ihm stehen: Osnabrück kann 30 Treffer, der KSC gar 34 vorweisen. Auch im Vergleich zum Rest der Liga ist die bisherige Treffsicherheit nicht herausragend, insgesamt neun Teams trafen häufiger als der Aufsteiger.

Im Ein-Mann-Sturm ist mit Stefan Aigner ein gelernter Rechtsaußen gesetzt, der 31-Jährige war bislang sechs Mal erfolgreich ist und damit gemeinsam mit Linksaußen Oguzhan Kefkir torgefährlichster Krefelder. Die Mittelstürmer enttäuschten hingegen.

Beister kommt wieder in Fahrt

Lucas Musculus, in der Vorsaison noch 18 Mal als Torschütze in Erscheinung getreten, hat seinen Stammplatz verloren und kann nach acht Einsätzen erst ein Tor vorweisen. Der nachverpflichtete Samed Yesil spielte erst elf Minuten, verteilt auf zwei Einsätze und stand letztmals Ende Oktober im Aufgebot. Marcel Reichwein wurde von Krämer im Sommer mitgeteilt, dass er in den Planungen keine Rolle mehr spielt und sich einen neuen Verein suchen darf, bislang wurde der 32-Jährige aber nicht fündig.

Den Druck, unbedingt eine Alternative zu Aigner finden zu müssen, konnte Maximilian Beister aber abmildern. Der Flügelstürmer entdeckte im Jahresendspurt seine Torgefahr wieder, erzielte alle seine fünf Saisontore an den letzten fünf Spieltagen. Damit es mit dem direkten Durchmarsch klappt, könnte mehr Feuerpower vor dem gegnerischen Tor aber nicht schaden.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!