Preußen Münster: Keine neuen Spieler für Möhlmann

Finanzrahmen eng gesteckt

Kann keine neuen Spieler holen: SCP-Trainer Benno Möhlmann

Muss mit seinem Kader auskommen: Preußen-Coach Benno Möhlmann © imago

Bei Preußen Münster werden sich die vagen Hoffnungen von Trainer Benno Möhlmann und so mancher Anhänger auf weitere Verstärkungen noch in der ausklingenden Sommer-Transferperiode nicht mehr erfüllen. Aufsichtsrats-Chef Frank Westermann erteilte in einem Interview mit der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 31.08.2017) trotz der akuten Verletzungsprobleme der Westfalen allen Spekulationen über Neuverpflichtungen eine Absage.

Wir werden keine weiteren Spieler holen. (SCP-Aufsichtsratschef Frank Westermann)

„Wir werden keine weiteren Spieler holen“, sagte Westermann und begründete den Verzicht auf mögliche Schnäppchen im „Sommerschlussverkauf“ mit dem eng gesteckten Finanzrahmen des Vereins: „Wir werden unsere Planzahlen, die bereits ausgeschöpft sind, dafür nicht überschreiten.“

Möhlmann trägt Entscheidung mit

Beim SCP war nach den Verletzungen von Benjamin Schwarz (Knieoperation), Lucas Cueto (Knochenhautreizung) und zuletzt auch Tobias Warschewski (Mittelfußbruch) über Nachbesserungen im Kader beraten worden. Der Verzicht auf weitere Transferaktivitäten erfolgte laut Westermann gleichwohl im Einvernehmen mit der sportlichen Leitung der Adlerträger. „Trainer Benno Möhlmann trägt die Entscheidung mit“, sagte der 58-Jährige.

Münster hatte sich sich für die angebrochene Saison nur vergleichsweise zurückhaltend verstärkt. Lediglich sechs neue Spieler holten die Preußen.

Auch spätere Verpflichtungen von Spielern ohne gültigen Vertrag bei anderen Klubs im weiteren Verlauf der Hinrunde schloss Westermann aus: „Sie müssten ebenfalls bezahlt werden, spielen nicht ohne Gehalt.“

Münsters Aufsichtsratschef glaubt trotz der begrenzten Möglichkeiten des Klubs und der durchschnittlichen Auftaktbilanz von acht Punkten aus den bisherigen sechs Begegnungen an eine überzeugende Saison. Der SCP, sagte Westermann, habe einen spielstarken Kader, brauche aber auch das notwendige Quäntchen Glück, von Verletzungen verschont zu bleiben.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!