Sportfreunde Lotte: Kaderplanung geht weiter

Patrick Hasenhüttl ein Thema?

Pascal Schärtel gegen Patrick Hasenhüttl

Im Blickfeld: Ingolstadts Patrick Hasenhüttl (r.). ©Imago/Zink

Die Sportfreunde Lotte bastelt fleißig am Kader für die kommende Saison. Nachdem in dieser Woche Jules Reimerink, der zuletzt beim VfL Osnabrück spielte, unter Vertrag genommen wurde, ist nach Informationen von Liga-Drei.de auch Patrick Hasenhüttl aus der U23 des FC Ingolstadt eine Option.

Testspieler im Einsatz

Im ersten Testspiel der Sportfreunde am heutigen Samstag kam neben Jules Reimerink und einigen anderen Neuzugängen aber zunächst ein anderer Kandidat für einen Wechsel zu den Sportfreunden zum Zuge. Adrian Bravo-Sanchez durfte als Testspieler beim 1:1 gegen den SC Wiedenbrück mitwirken. 

Der zentrale Mittelfeldspieler kam in der Regionalliga Südwest für Hessen Kassel auf sieben Tore und 12 Vorlagen. Ob der 24-Jährige oder eventuell eben Patrick Hasenhüttl noch zu den Sportfreunden stoßen, dürfte sich in den nächsten Tagen zeigen.

Wie plant Maucksch im Sturm?

Der Sohn von ex-RB Leipzig Trainer Ralph Hasenhüttl erzielte für die Regionalliga-Vertretung des FCI 13 Tore in der abgelaufenen Saison. Mit 21 Jahren würde er zudem das U23-Kontingent der SFL weiter verstärken. Allerdings ist fraglich, ob Lotte nach den jüngsten Zugängen von Jules Reimerink und Mittelstürmer Danny Breitfelder vom Chemnitzer FC, der an Union Fürstenwalde ausgeliehen war, noch Bedarf an weiteren Offensiv-Akteuren hat. 

Breitfelder ist nach Aygün Yildirim und Sinan Karweina bereits der dritte Anfreifer, der für die neue Saison geholt wurde. Da Trainer Matthias Maucksch bei seinem ehemaligen Verein Union Fürstenwalde meist im 4-2-3-1 spielen ließ, wäre nur für einen echten Stürmer Platz in der Startelf. 

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!