Sportfreunde Lotte: Wie geht es mit Noah Plume weiter?

Defensivmann momentan außen vor

Noah Plume am Ball für die Sportfreunde Lotte.

Noah Plume durfte seine technischen Fähigkeiten bei den Sportfreunden noch nicht oft zeigen. ©Imago/Noah Wedel

Bei den Sportfreunden Lotte gab es im Sommer eine ganze Reihe an Neuzugängen. Einer davon war Noah Plume, der nach einer starken Saison beim TSV Havelse in der Regionalliga den Schritt in die dritte Liga machte. Im Tecklenburger Land bekam er aber nicht die erhoffte Spielzeit.

Starke Leistungen in der Regionalliga

Nach vier Jahren in der Regionalliga Nord, in denen Plume zum Großteil als Stammspieler voranging, wollte er in der 3. Liga den nächsten Schritt machen. Lotte hatte sich schließlich gegen weitere Drittligisten beim Werben um den variablen Zentrumsspieler durchgesetzt, der mit 13 Toren in den letzten beiden Jahren auch noch Torgefahr entwickelt hatte.

Doch einzig bei der 0:1 Niederlage gegen Preußen Münster durfte der 22-Jährige in dieser Saison auf dem Platz sein Können zeigen, das aber zumindest von Beginn an. Die Leistung gegen den SCP stimmte, doch es war gleichzeitig das letzte Spiel von Matthias Maucksch als Trainer der Sportfreunde.

Abschied wahrscheinlich

Nachfolger Nils Drube bevorzugte anschließend Lars Dietz, Marcus Piossek, Paterson Chato und Jonas Hofmann im zentralen Mittelfeld. Die Sportfreunde starteten einen Lauf, für Plume blieb nur noch die Tribüne.

Obwohl er sich im Training dem Vernehmen nach nicht hängen lässt, dürfte es unter diesen Umständen schwer werden, sich noch einmal in die Mannschaft zu arbeiten, zumal der Kader ohnehin sehr groß ist.

Stand jetzt würde ihm der Verein wohl keine Steine in den Weg legen, sollte sich im Winter ein Interessent für den variablen Sechser, dessen Vertrag erst 2020 ausläuft, finden.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!